Dienstag, 31. März 2015

Hier kommt Kurt

Im Fabelwald gibt es im Moment etwas neues zu entdecken.
KURT wartet darauf, von uns getestet zu werden.

Und Kurt kam gerade recht zum Geburtstag einer lieben Freundin.

 




Sie hat sich sehr gefreut und bei mir wird es sicher nicht der letzte Kurt sein.
Denn ich mag den Schnitt, die Größe und den Aufbau. 




Nur eine Kleinigkeit habe ich geändert. Zum Schutz für Handy und Co gibt es hier eine Reißverschluß-Innentasche.


Ganz lieben Dank für dieses tolle Freebook, liebes Fabelwald-Wesen!

Liebe grüße
maika(efer)


P.S.: Heute gibt es hier wenig Farbe zu sehen. Aber das ändert sich morgen, wenn wir im regenbogenbunten Jahresprojekt in orange schwelgen! Seid Ihr dabei?


Montag, 30. März 2015

Namensgebung und Probenähen

Vor einigen Tagen hatte ich Euch gefragt, wie meine Brustbeutel heißen sollen.

Einige Vorschläge haben mich erreicht. Und alle waren total schlüssig für mich. Da fiel die Entscheidung schwer.

Aber schließlich gab es eine:
Denn Mel schrieb, es handelt sich ja quasi um eine Brustbeutel-Familie. Recht hat sie. Schließlich können mit dem Freebook Brustbeutel für Große und Kleine genäht werden. Also für die ganze Familie.

Und daher habe ich mich für ihren Namensvorschlag "BeetleFamily" entschieden. Danke, liebe Mel.

Einen Gewinner gibt es natürlich auch. Das Los fiel auf Rote Schnegge.
Und zu ihr hüpft nun das Känguruh.

Liebe Rote Schnegge, schick mir doch bitte deine Adresse per mail!

Damit sind die Vorbereitungen für mein allererstes Freebook quasi abgeschlossen.
Nur das Probenähen fehlt noch. Habt Ihr Lust?

Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr probenähen würdet. Und ich bin ganz gespannt auf Euer Feedback und Eure Anregungen.

Hier daher alle Fakten auf einen Blick:

Das Freebook wird 4 Varianten Brustbeutel beinhalten:

Variante 1: Der klassische Brustbeutel für (Schul-)Kinder
Variante 2: Der abgerundete Brustbeutel für (kleinere) Kinder
Variante 3: Der Brustbeutel ohne Band - Das Portemonnaie (für Kinder und Erwachsene)

Variante 4: Der große Brustbeutel für Erwachsene





Für das Probenähen könnt Ihr Euch mit einem Kommentar unter diesem Post melden.
Dafür habt Ihr Zeit bis Sonntag (5.4.15). Sollten sich zu viele Probenäh-willige melden, werde ich eine Auswahl treffen. Ich gebe am Montag Bescheid.

Bitte gib in Deinem Kommentar an, welche Version Du probenähen möchtest.

Zeit zum Nähen ist dann bis zum 15. April 2015. Bitte schick mir bis zu diesem Termin Foto(s) von Deinem Werk sowie Deine Anregungen zum Freebook per mail.
Deine Fotos werde ich sowohl in meinem Blog als auch im Freebook veröffentlichen. gern kannst Du sie natürlich mit Deinem Logo versehen. Wenn Du Dich zum Probenähen anmeldest, erklärst Du Dich mit der Veröffentlich wie beschrieben einverstanden.
Selbstverständlich darfst Du dann auch selbst darüber in Deinem Blog berichten. Ich würde mich freuen.

Ihr hättet gern noch ein paar Anregungen?
So gern. Denn Janet aus dem Knöpflekistchen hat sich netterweise bereiterklärt, das Freebook schon einmal vor-probezunähen. So lieb von ihr.
Und stellt Euch vor. Sie hat sich gleich an die gesammte BeetleFamily gewagt.
Schaut mal:




Liebe Janet, ganz lieben Dank für die Mühe und die wunderbaren Anregungen, die Du mir mit auf den Weg gegeben hast. 1000Dank!!!

So, nun will ich aber nicht länger herumreden.
Nun freue ich mich sehr, wenn Ihr die BeetleFamiliy ausprobieren wollt!

Ganz liebe Grüße
maika(efer)








Samstag, 28. März 2015

Eins, zwei, drei, vier, Eckstein

...etwas muss versteckt sein.
Naja, nicht versteckt, aber verhüllt.

Denn Kristina von LunaJu lädt zum Verhüllungs-sew-along ein.

Das muss nicht gleich ein Gebäude vom Ausmaß des Reichstages sein.
Hauptsache es ist ein Gegenstand.

Klar! Da bin ich dabei.
Und ich hab sogar schon eine Idee, was bei mir Verhüllung sucht.
Aber darum geht es erst beim nächsten Treffen bei LunaJu.

Bis dahin schaue ich mich erstmal um, wer noch alles dabei ist.
Du vielleicht?

Liebe Grüße
maika(efer)

Freitag, 27. März 2015

Und wieder ist Freutag.

Und wieder ist Freutag.
Ein schönes Ritual, um kurz mal zu überlegen, was es zu freuen gibt.



 

Da muss ich diese Woche gar nicht lange überlegen.
Heute freue ich mich besonders auf ein kleines - lang ersehntes und doch spontanes - Bloggertreffen.
Seit Monaten schon tausche ich immer zum Kalenderblattwechsel mit Frau nahtlust etwas Selbstgemachtes. Eine so schöne Aktion, die uns beiden viel Freude macht.
Allerdings haben wir uns noch nie persönlich getroffen. Wir lesen beieinander und schreiben uns mails. Aber gegenüber standen wir uns noch nie.
Das wird sich heute ändern. Denn ganz überraschend ist Frau nahtlust in Berlin und hat Zeit für einen gemeinsamen Abend.
Umso schöner ist es, dass Lee auch dabei sein wird. Wir beide sind fast Nachbarn in dieser großen Stadt und schaffen es dennoch viel zu selten, uns zu sehen.
Wie schön, dass das heute anders ist!

Und dann hab ich noch viel mehr zu freuen, denn ich wurde von so lieben Menschen bedacht in den letzten Tagen.

 
Doro hat mir nach unserer Kissenschlacht auch so ein tolles Ankerkissen genäht. Ist das nicht lieb von ihr.
Nun kam es an. Und wie schön es ist.
Der Anker ist für mich so toll, weil ich ihn mit Kindheitserinnerungen verbinde. Nein, nicht unbedingt Urlaube am Meer. Das weniger.
Viel mehr habe ich das Zeichen jeden Tag im Kindergarten gesehen, denn der Anker gehörte mir. Am Haken mit dem Anker hing meine Jacke, mein Bettzeug war mit dem Zeichen markiert... Kennt Ihr das noch?
Jedenfalls ist mir die Verbundenheit zum Anker geblieben. Umso mehr freue ich mich über das schöne Kissen. Danke, liebe Doro. Danke auch für die lieben Worte, die wir immer wieder teilen.




Apropos liebe Worte! Was habe ich mich gestern über Eure lieben Worte zu meinem Kleid gefreut. Danke! Das macht mir Mut für weitere Ich-Projekte.

 
Der Briefkasten hat in dieser Woche aber noch mehr für mich bereitgehalten.

 
Von Karin von Lockwerke kamen die süßen Pinguine an, die ich bei ihr gewonnen hatte. So süße Fratze. Danke, liebe Karin.

 Und dann war da noch ein Päckchen von Larifox. Lari hatte ich neulich mal ein kleines Washi-tape-carepaket geschickt, weil das in ihrer Gegend wohl noch nicht so richtig heimisch geworden ist. Nun hat sie mir ein paar so süße Ostergrüße genau mit diesen Tapes geschickt. Wie toll. Im Päckchen war außerdem noch eines der so aktuellen Einkaufsnetze. Wow, Lari! Danke! Wieviel Arbeit da drinstecken mag, kann ich kaum abschätzen. So lieb von Dir!
 

Ihr seht, schon wieder so viele Freugründe! Und wie ist das bei Euch?
Ich mach mich gleich mal auf zum Freutag!

Liebe Grüße
maika(efer)

Donnerstag, 26. März 2015

Herausforderung?

Auf jeden Fall!
Beim mamawerk lassen wir gerade den Frühling erwachen beim Freebook-Frühlingserwachen-sew-along.


In der aktuellen Etappe heißt es Frühlingskleid(ung) für mich!
Und das genau ist die Herausforderung.
Ich nähe ja noch immer viel zu selten für mich.

Nun war sie aber da die Aufgabe und wollte gemeistert werden. Ein freebook musste es zudem noch sein. Also habe ich diverse Recherchen angestellt und mich mit Freundinnen beraten.
Was steht mir davon wohl?

Die Entscheidung fiel auf Fanny stitch von Pech und Schwefel.
Es sieht einfach toll aus an Ricarda und schwer zu nähen ist es auch nicht.

Und so sieht es an mir aus:


Ich gebe es zu. Mut sieht anders aus und frühlingshaft darf ich dieses Kleid warscheinlich auch nicht nennen. Aber ich bin nunmal ein super spießiger Klamottentyp und noch dazu ängstlich, was schmale Jerseykleider und Figur betreffen...

Aber so in meinem gewohnten dunkelblau und rot (der Halsausschnitt ist auch rot unterlegt) werden wir sicher Freunde und das erste Ausführen des Kleides ist fürs Wochenende geplant. Ich freu mich schon.

Vorher schicke ich es aber natürlich zu Frau mama in die Sammlung. Und ein Fall für RUMS ist das ja eindeutig auch.

Liebe Frau mama, danke für die Herausforderung! Ohne sie wäre ich wohl nie zu diesem neuen Kleid gekommen!

Ich bin gespannt, was Ihr für Euch gezaubert habt!

Liebe Grüße
maika(efer)

Mittwoch, 25. März 2015

Wenn einer eine Reise tut

 ... dann hat er viel zu erzählen. Und einiges mitzunehmen.
So entstand auch die Idee nach einem "erwachsenen" Brustbeutel. Darin wollten einige von Euch ihre Dokumente etc. sicher transportieren.

Und also machte ich mich an eine große Version für mein geplantes Freebook. 


Das Tier - ja, schon wieder mal ein Tier bei mir - lässt es ahnen. 

Er sollte auch für große Reisen nach "ganz weit weg" geeignet sein.
Leider kann er das noch nicht. Da muss er noch ein bisschen wachsen. Leider fehlt ein Zentimeterchen, um ihn mit Reisepass drin gut schließen zu können.

So darf das Känguruh erstmal "nur" in Europa herumreisen. Eben überallhin, wo ein Personalausweis genügt.
Denn Ausweis, Kreditkarte, Führerschein... alles kein Problem. Hat alles wunderbar Platz. 


Du verreist demnächst und würdest das Känguruh und den Brustbeutel gern mitnehmen und ausprobieren?
Sehr gern.

Ich verlose ihn hier!

 

Allerdings wünscht sich der Brustbeutel schon lange einen Namen. Im schon ziemlich fertigen Freebook heißt er immer nur Brustbeutel. Und das kann doch so nicht weitergehen!
 

Und daher verlose ich diesen hier unter allen, die hier unter diesem Post einen Kommentar mit einem Namensvorschlag hinterlassen.
Dazu noch einmal zu Erinnerung: Das Freebook wird verschiedene Versionen des Brustbeutels für Kinder, Erwachsene und als Geldbörse umfassen. Es wäre toll, wenn der Name zu allen Versionen passen würde.

 

Ich bin ganz gespannt, was Euch einfällt. 
Bis zum Sonntag habt Ihr Zeit. Denn dann soll die Namensgebung sein, damit ich Euch in der nächsten Woche zum Probenähen bitten kann. Habt ihr Lust?
 

Also: Hinterlasst hier bis Sonntag einen Kommentar mit Namensvorschlag und gewinnt den Känguruh-Brustbeutel.



Das Schnittmuster ist inzwischen übrigens angepasst. Der nächste ??? - ja, wie wird er wohl heißen??? - wird also auch einen Reisepass beherbergen und mit Euch auf große Reise gehen können.
 

Das Känguruh-Stickmuster entstammt natürlich - Ihr habt es sicher längst erkannt - der aktuellen freebie-challenge vonKirsten. Toll die Tierchen, die sich da tummeln.
Ich schicke mein Känguruh da jetzt auch in ihre Sammlung und würde mich natürlich sehr freuen, wenn Ihr da in einer Woche (ab 1.4.) beim Voten Euer Herz an ihn verlieren würdet.

Und weil es hier auch was zu gewinnen gibt, hüpft das Känguruh natürlich auch noch zu Frau Lockes Win me. Und weil ich damit meinem persönlichen "Sommerfest freebook" wieder ein Stück näher gekommen bin, schicke ich es auch noch in die Sammlung von knuddelwuddels




Ich freue mich sehr auf eure Namensideen!!!!!! FREU!!
Ganz liebe Grüße
maika(efer)

Dienstag, 24. März 2015

Ein Blick durchs Schlüsselloch

... ist heute erlaubt beim Herzwichteln von Ellen.


Natürlich habe ich längst den Blog meines Wichtels durchforstet und mir hin und her überlegt, was ihr wohl gefallen würde.
Und das Thema HERZEN läßt ja auch so viel Spielraum... Was man da alles ...

Noch bin ich nicht fertig mit dem Werkeln für ... Aber nein, dass wird nicht verraten. Da müssen wir alle ja noch bis zum 9. April warten.

Aber erste Ideen habe ich entwickelt und zum Teil bereits umgesetzt.

Ihr wollt nun wirklich mal durchs Schlüsselloch schauen?
Na gut:


Und? Erkennst Du Dich?
Ach, ist das wieder aufregend, oder!? Ich bin ja so neugierig!
Ich schicke meinen kleinen Teaser daher gleich mal zu Ellen. Vielleicht entdecke ich ja einen kleinen Hinweis auf meine Wichtelmama und mein Wichtelpäckchen!?

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Montag, 23. März 2015

Und hast Du Kummer oder Sorgen

... dann schreib gleich morgen ...
Hieß es in meiner Kindheit.

Heute werden Sorgen von kleinen Monstern gefressen.

Aber das ist wahrscheinlich egal. Hauptsache, kind hat jemanden, dem es die Sorgen anvertrauen kann.

So sah das auch meine kleine Große, als sie am Freitagabend - mitten in meinem Nähtreff mit einer lieben Freundin - meinte sie hätte sooo gern genau sooo ein Monster und würde es selbst machen wollen.

Na, warum nicht. Also hat sie die gewünschte Form aufgezeichnet und Schnittmuster erstellt. Zugegeben, vorher  wurde Inspiration von bekannten Sorgenvertilgern aus der großen weiten Welt eingeholt. Eben doch moderne Zeiten.

Dann hat sie kuschligen Fleece aus dem Schrank gezerrt und den passenden Reißverschluß erwählt. Und schließlich genau darüber gewacht, dass alles so wurde, wie sie es wünschte und dabei auch genug Zeit bis zur Bett-Geh-Order verging. Eben doch alles wie zu meiner Kindheit...

Schließlich und endlich war dann aber dieser kleine Wicht aus der Maschine gehüpft und wurde sicher auch bereits mit Sorgen und Kummer gefüttert. Aber das geht mich natürlich gar nichts an.

Ich warte, bis die zu großen Sorgen direkt an mich herangetragen werden und wünsche uns allen eine möglichst sorgenfreie neue Woche!

Viele Grüße
maika(efer)


Samstag, 21. März 2015

Freutagsnachtrag

Heute möchte ich Euch noch ein bisschen Freude hinterherreichen.
Gestern hatte ich es noch nicht erwähnt, weil ich nicht wußte, wie schnell der Osterhase liefern würde.

Ich habe mich aber so gefreut über die Freude der Beschenkten, dass ich es hier noch einmal zeigen will.

Alles kam so:
In der Kissenschlacht hatten wir alle die Wahl. So auch Frau mama aus dem mamawerk, die ihre Wahl im Familienrat gesprach. Die Wahl fiel dann auf das wunderbare PiratenLoveboat von Mel.
Genau das Richtige für die beiden Großen in der "Familie Mamawerk".
Der Kleine aber hatte das Teddy-Kissen ins Herz geschlossen, was leider zum Wahlzeitpunkt längst auf einem andern Sofa gelandet war. Und so besprach er seinen Kummer mit dem Osterhasen...

Und stellt Euch vor, er hat schon geliefert. Sogar 2 Wochen zu früh. Na sowas!

Seine Freude darüber konntet Ihr gestern schon bei Frau mama entdecken.
Weil ich aber so gerührt war und mich so über seine Freude gefreut habe, musste ich es heute hier noch einmal sagen.

Natürlich liefert der Osterhase nie nur für einen Bruder. Sowas brächte er nie über seine langen Ohren.
Und daher durften auch die großen Brüder etwas auspacken.
Für sie hat sich der Hase natürlich etwas zum Piratenboot passendes ausgedacht.
Für sie gab es Piraten-Hasenpost.
Die wohl auch bereits gern bekuschelt wird, wie wir bei Frau mama lesen und sehen konnten.

Na dann, Ostern ahoi! Und gute Besserung für die im Moment kranken Piraten!!!

Ganz liebe Grüße
maika(efer)



Freitag, 20. März 2015

Freutag am Frühlingsanfang

Kaum 7 mal geschlafen - wirklich??? Kommt mir gar nicht so vor! - schon ist wieder Frei- also Freutag.



Zwar soll uns allen ja heute kurzzeitig mal das Sonnenlicht abhanden kommen, aber das tut der Freude ja keinen Abbruch.
Und es gibt mal wieder einiges zu freuen.

Endlich hat sich der Frühling nach Berlin getraut. Mehrere Tage Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Das sind echte Freugründe für mich. Und auch wenn der Frühling nun wohl erstmal wieder eine Verschnaufpause einlegen wird, weiß ich doch. Es gibt ihn! Und er wird wiederkommen.

Und so ist es kein Wunder, dass schon wieder neue Ideen sprießen. Bei mir und bei so vielen von Euch. Da bin ich gern immer wieder dabei und freu mich drauf.

Eine gute Idee hatte auch Annie. Wir haben uns kennengelernt, als ich in der vergangenen Woche beim Hasenrennen von Marita ihr süßes Häschen ausgewählt habe.
Annie feiert ihren Bloggeburtstag, indem sie Gutes tut und für schwerkranke Kinder.
Klar, dass ich da dabei bin. Und so ist der Freutag heute auch Freude schenken, denn ich hoffe, die kleinen kranken Mäuse freuen sich über meine kleinen Täschchen.

 



Und was freut mich sonst noch? Wieder einmal viele liebe Kontakte per Kommentar, per mail und sogar persönlich.
Denn Berlin ist groß und so kann ich wirklich ab und an mal eine von Euch Lieben persönlich treffen. In der letzten Woche war das Sockenlotte. Gemeinsam haben wir den großen gelben Möbelschweden bei uns "um die Ecke" unsicher gemacht und natürlich jede Menge gequatscht. Toll war´s! Das machen wir bestimmt bald wieder.

Tolle neue Nachrichten gab es in den letzten Tagen auch. So schön!
Und so geht ein klitzekleines HERZLICH WILLKOMMEN auf die Reise nach Süddeutschland. Ich freue mich so mit Dir, liebe CM.

 



Und dann - ich glaube es jetzt noch kaum - schneite hier noch ein ganz ungeahntes Päckchen rein. Natürlich habe ich es gleich aufgemacht, denn die Absenderin war mir bestens bekannt. 
Das Päckchen kam von Janet aus dem Knöpflekistchen. Sie war diejenige, die mir bei Mels Frühlingsloop einen wunderbaren Loop genäht und geschickt hatte. Ich hatte ihn Euch hier gestern schon gezeigt. 
Gestern dann noch die große Überraschung. Weil der bunte Loop nicht bürotauglich - jedenfalls für meins - ist, hat mir die verrückte Maus gleich noch zwei weitere Loops geschickt. Und dabei mag ich den Vogel-Loop sehr!
Und die sind so passend und so toll. Schaut mal:


Da habe ich gleich fürs Foto die Büroklamotten anbehalten. So toll!
Und dann war da sogar noch so ein supersüßer Fadensammler. Für mich! Und mit Käferchen und überhaupt...

So toll. So süß! So lieb von Dir, liebe Janet! Ich bin ganz sprachlos! Danke!!!

Bei aller Freude bleibt natürlich ein kleiner Wermuthstropfen. Denn ich kann leider nicht mit zur Creativa. Schade. Ihr Lieben Reisenden, bitte schaut Euch für mich mit um und bringt viele neue Ideen mit!!!
Ich freu mich auf Eure Berichte.

Und damit mache ich mich direkt auf in den Freutag und schaue mal, was Euch heute so freut.

LG maika

Donnerstag, 19. März 2015

Frühlingsloop

... im doppelten Sinn.
Denn Mel von ninonos hat anlässlich ihres Bloggeburtstages zum Frühlingsloop geladen.

Hier näht jede Teilnehmerin für die, die direkt nach ihr kommentiert hat, einen Loop.
Und da am Ende die letzte den Loop für die erste - also Mel - näht, schließt sich dann der Loop.

Und so bekam ich auch einen wunderbaren Loop von Janet aus dem Knöpflekistchen.

Schaut mal:




So schöne Frühlings- fast schon Sommerfarben.
Und - damit wir hier immer schön im Thema bleiben :-) - mit Tieren drauf.
Sie schreibt, sie fühlte sich beim Stoff-Shoppen an "Else Elster" errinnert.
Erinnert Ihr Euch auch noch?
Recht hat sie, oder!?
Dieser Loop ist aber ganz sicher kein Karnevalskostüm, sondern darf mich fortan ganz oft begleiten und für gute Laune sorgen.
Danke, liebe Janet. Ich habe mich so gefreut!

Natürlich habe ich auch einen Lopp genäht und verschickt. Meiner ging an Frau mama aus dem mamawerk. Aber den zeigt sie Euch selbst in Kürze im Frühlingsloop bei Mel.


Eine so schöne Idee, liebe Mel. Danke!

Viele Grüße
maika(efer)


Dienstag, 17. März 2015

KSW Nr. 8 - Finale

Heute ist es soweit. Heute dürfen wir bestaunen, was aus dem süßen Stöffchen von Julia gezaubert wurde. 

Diesmal fiel es mir gar nicht schwer, Ideen für das Stöffchen zu finden.
Rot/weiß kariert. Das schien zu so vielem zu passen... eben genau mein Beuteschema.
Und das war dann auch die Schwierigkeit. Was auswählen?

Entschieden wurde dann - wie häufig - in Teamwork mit meiner kleinen Großen.

Eine Hose für den Osterhasen war gewünscht. Na, wenn das nicht genau nach diesem Stöffchen rief, oder!?
Natürlich ein Risiko, denn die muss ja passen und das KSW-Stöffchen erlaubt keinen zweiten Versuch.
Und richtig, der erste Versuch war ein bisschen zu klein für Hasis Ausmaße.


Dann aber hat alles gut geklappt und Hasi ist schon lange nicht mehr ohne gesehen worden.



Zwischenzeitlich hat er es sogar zu einem Pulli gebracht. 
Hach, Kuschelhase müsste man sein.... Oder!?

Zum Glück war Hasis Hosen-Stoffverbrauch dann aber doch nicht so groß. Und so blieb noch etwas Karo übrig. 


Für mich rief er nach blau. Unbedingt.
Und so wurde aus ihm und einer alten Jeans einer meiner Brustbeutel aus der Planung für das erste Freebook. Diesmal in der abgerundeten Form.



Huch, schon wieder Tiere in meinem Blog. Langsam wird das hier ein kleiner Zoo.

Mini-Eli und Hasenhose dürfen jetzt erstmal das wunderbare KSW-Stöffchen zu Julia (juliespunkt) und zur KSW-Mama Katharina (Appelkatha) ausführen.
Und die Elefanten-Börse stapft dann gleich noch weiter zum upcycling-Dienstag und zur Happy-Jeans-Linkparty.


Liebe Julia, es war so ein Spaß, dieses wunderbare Stöffchen zu vernähen. Ganz lieben Dank fürs Teilen und Ausrichten der KSW Nr. 8.

Und nun bin ich so gespannt, was Ihr gezaubert habt daraus. Also auf zu Julia

Viele liebe Grüße
maika(efer)  

Montag, 16. März 2015

Frühling - versprochen

... hatte der Wetterbericht schon für gestern. Aber das war wohl nichts.
Nun hoffe ich sooooo auf den heutigen Montag.
Ein paar Sonnenstrahlen würden mir so gut tun.

Und außerdem würden sie auch so herrlich zur neuen Handytasche einer lieben Bekannten passen.







Gewünscht waren grün und pink.
Na so gern. Denn das ruft ja quasi "FRÜHLING".

Viel Freude damit, liebe N.

Ich denke ja jetzt immer schon bei den verschiedenen Farben an die dazugehörigen Monate im regenbogenbunten Jahresprojekt.
Geht es Euch auch so?

Ich bin schon ganz gespannt, was es diesmal alles in orange zu sehen geben wird. Aber da sind noch gut 2 Wochen Zeit bis zum 1. April. Ich denke selbst auch noch...

Einen schönen Wochenstart für Euch!

Liebe Grüße
maika(efer)