Freitag, 31. Juli 2015

Urlaubsfreutag

Hier in Berlin sind die Sommerferien so richtig angelaufen. Die kleine Große hat ihre Oma-Ferien bereits erlebt und ist voller Erinnerungen zurückgekehrt. Und da unsere Familien-Ferien in diesem Jahr leider nicht am Stück sein können, habe auch ich in dieser Woche ein paar freie Tage genießen können.

Und darum freue ich mich an diesem Freutag vor allem über Zeit mit meinen Lieben.
Klar, dass wir die Tage genutzt haben, um gemeinsam Sommererinnerungen zu sammeln, viel zu Lachen und natürlich auszuschlafen.

Wenn dann nach der Briefkasten noch liebe Sommergrüße enthält, ist das doch noch eine Extra-Freude.
So traf hier die zauberhafte Blaubeerkarte von Elvira ein. Ist sie nicht wunderbar sommerlich und unheimlich kunstvoll gestaltet!? So toll. Ganz lieben Dank, liebe Elvira.


Und auch ich durfte bereits die "Christel von der Sommerpost" in meiner Gruppe sein.

Als Frau nahtlust zur Sommerpost mit dem Motto "Sommerfrüchtchen" aufrief, war es mir gleich klar. Bei mir wird es mein Lieblingsobst werden. 
DIE KIRSCHE

Wie liebe ich die Zeit, wenn sich der Spargel verabschiedet und die leuchtend roten Kügelchen im Obstladen um die Ecke Einzug halten.
Das ist die Zeit, in der der Obsthändler mich (fast) täglich trifft und mein Mann Witze darüber macht, die Früchtchen würden mir schon zu den Ohren herauskommen, weil meine kleine Große mir mal wieder so eine Doppelkirsche als Ohrring angehängt hat. Kennt Ihr das noch aus Kindertagen? Wie schick fanden wir uns damit, oder!? 


Und so wurde die Kirsche also Mittelpunkt meiner Sommerpost für die lieben Mitstreiter meiner Gruppe.

 
 Klar, dass ich hier in meinem Element Stoff blieb und auch meinen Freund den Plotter um Unterstützung bat. 



Mit kleinen versteckten und auch ganz offensichtlichen Grüßen machten sich die Karten in der letzten Woche auf den Weg in alle Himmelsrichtungen und haben dort wohl für Sommerpost-Freude gesorgt. 

Nun schicke ich sie noch in die Sammlung von Frau nahtlust und freue mich dann riesig auf die kommenden Wochen und ihre Sommergrüße. 


Vielleicht trudeln bei Euch in diesen Tagen ja auch so schöne Grüße von lieben Menschen ein!? Ich wünsche es Euch sehr. 

Und bestimmt habt Ihr noch viele andere Gründe zur Freude in diesen Sommertagen. Ich schaue gleich mal beim Freutag und freue mich dann mit Euch an meinem Urlaubs-Freutag.

Liebe Grüße
maika(efer)


Mittwoch, 29. Juli 2015

Alle Jahre wieder

... nein, es ist noch nicht Weihnachten. Ihr das halbe Jahr nicht verschlafen.
Aber manch eine Tradition jährt sich eben im Sommer.

So ist das bei uns in den Sommerferien.
Jedes Jahr nimmt sich Oma eine Woche Urlaub für gemeinsame Ferienzeit mit meiner kleinen Großen. Und jedes Jahr werden beide dafür von mir mit Ferienlektüre ausgestattet.

In diesem Jahr bekam Oma ihren ebenfalls traditionellen historischen Roman in einer Buchtasche nach dem wunderbaren Freebook von julela




Danke, liebe julela für dieses schöne Freebook! Schnell genäht sieht es schick aus und ist zudem noch praktisch.

So läßt sich das Schnökerwerk gut in Strandtasche oder Picknickkorb verstauen.
Und auch nach den Ferien kann sie frisch bestückt gute Dienste in der Handtasche auf dem Weg zur Arbeit leisten.

Liebe Mama, 1000Dank für diese wunderbare Ferientradition und die tolle Zeit gemeinsam mit unserer kleinen Großen. Sie kommt immer mit so vielen schönen Sommererinnerungen zurück. Danke!

Ich wünsche Euch ebenso tolle Großeeltern für Eure Kids und natürlich wunderbare Ferien!

Liebe Grüße
maika(efer)

Dienstag, 28. Juli 2015

Bingo

...heißen die süßen kleinen Geldbörsen von Beate

Ich konnte da nicht widerstehe, als ich die tollen Probenäh-Ergebnisse sah und musste das Schnittmuster einfach haben.


Ich bin so ein Lemming!!!


Zu meiner Verteidigung möchte ich aber anführen, dass sie schließlich das perfekte Mitbringsel für den Besuch bei Nichte und Neffe sind. 




Schließlich lassen sich da ein paar Klitzekleinigkeiten und ein sehr willkommener Eis-Euro für die Zeit, wenn Tante Maika wieder abgereist ist, verstauen.

So entstand also ein ganzer Schwung. Schließlich können auch Mütter sowas verschenken, nicht nur Tanten ;-) 

 


Der vierte im Bunde ging dann an meine Mama. Sie hatte sich schon so lange ein ganz kleines Portemonnaie für die kleine Handtasche gewünscht. Und auch Töchter können Bingo verschenken, oder!? Nur den Eis-Euro hat sie nicht bekommen. Der musste einem Glücks-Cent Platz machen. 


Erkennt Ihr den Stoff? Richtig! Wieder einmal Flutterflirt von Jolijou. Einer meiner aktuellen Lieblinge.


BINGO! Kann ich da nur sagen. Die Beschenkten haben sich allesamt gefreut und die Euros bestimmt bereits den Besitzer gewechselt.


Die kleinen Börsen machen jetzt noch ihre Rundreise zu Taschen und Täschchen, HOT, den Dienstagsdingen und Jolijou und wünschen Euch dann einen schönen Sommertag mit lecker Eis!


Liebe Grüße
maika(efer)

Montag, 27. Juli 2015

Maxi für Mini

Als mich der Wunsch nach einem neuen Sommerkleid für ein kleines Mädchen erreichte, hatte ich mich längst in das neue Maxikleid von lillesol & pelle verliebt. 

Klar, dass es dann ein neues Kleid nach genau diesem Schnittmuster wurde. 


Besagte Mini ist mit ihrer Größe 110 noch ziemlich kurz. Und überhaupt, braucht so ein Mäuschen Beinfreiheit zum Klettern und Hüpfen, dachte ich. Also entschied ich mich für die knielange Variante. 



Mini mag Eulen und so entstand das Kleidchen aus vielleicht nicht wirklich kindergarten-freundlichem weißen Jersey. Der ist aber sehr pflegeleicht und nach der Rundfahrt in der Waschmaschine dann bald wieder einsatzbereit für neue Abendteuer. 



Liebe F., ich wünsche Dir ganz viel Spaß im neuen Sommerkleid und einen wunderschönen Sommer. Ich bin gespannt, welches Kleid ich nächstes Jahr für dich nähen darf. 


Uns allen wünsche ich Sommerkleidwetter und einen super schönen Start in die neue Woche! 


Liebe Grüße
maika(efer)

Sonntag, 26. Juli 2015

Von Schnipseleien und einem Gewinner

Ich mache es kurz. Denn Ihr wartet bestimmt schon darauf zu erfahren, wer das BeetleFamily-Mitglied gewonnen hat.


Es ist Lari! Herzlichen Glückwunsch, liebe Lari. Er ist schon verpackt und macht sich mit der nächsten Post auf den Weg zu Dir.

Alle anderen bitte nicht traurig sein. Ihr könnt ihn ganz leicht selbst nähen. Hier findet Ihr mein Freebook dazu. *BeetleFamily*

Ein bisschen schmunzeln musste ich, als ich das Los von Lari in der Hand hielt. Denn heute wollte ich Euch sowieso von Ihrer super schönen Bloggeburtstags-Aktion erzählen.
So ein Zufall!

Denn Lari plant eine Schnipsel-Party. Das ist doch mal was anderes. Toll!


Wir packen Schnipsel und tauschen sie und anschließend entstehen daraus neue Dinge, die wir zum Teil wieder tauschen.
Ich bin begeistert und gleich flitzten viele Ideen durch meinen Kopf.
Was kann aus Schnipseln alles werden?

Patchwork, klar! So viele Möglichkeiten...
Aber auch bezogene Knöpfe und klitzekleine Täschchen...
Blumen und Wimpel...

Und 1000 andere Dinge.
Ich habe beschlossen, mich von meinen neuen Schnipseln, die dann ja hier bald eintrudeln, inspirieren zu lassen. Bestimmt rufen sie mir ihre Bestimmung zu.

Um eigene Schnipsel brauche ich mich gar nicht zu sorgen. Natürlich sind jede Menge da. Mein Mann hat gleich gesagt, er würde einen großen Karton bereitstellen. Aber nein, die Menge ist begrenzt auf einen A4-Umschlag.

Ich hüpfe jetzt also rasch in Laris Anmeldesammlung und dann gehe ich schöne Schnipsel einpacken. Denn bald kommt schon die Adresse meines Schnipselempfängers.
Ach, ich freue mich über eine so schöne Schnipsel-Party!

Tolle Idee, liebe Lari! Ich bin so gern dabei. Meine mail hat Dich bestimmt schon erreicht.

Und Ihr? Seid Ihr auch dabei und bekommt vielleicht meine Schnipsel????

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag mit ebenso schönen kreativen Ideen!

Liebe Grüße
maika(efer)

Freitag, 24. Juli 2015

Es ist Freutag!!!

Es ist Freutag und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
So viele Freugründe gibt es...

Ich freue mich, dass meine erwählte neue Geldbörse aus der Münzparade von Tessa angekommen ist. So schön ist sie, liebe Julia. In natura noch mehr als auf dem Foto. Danke! Ich freue mich sehr!




Am selben Tag lag da noch ein weiterer Umschlag im Briefkasten. Stellt Euch vor, Bettina hat mir doch wirklich noch eine so süße kleine Schwester Ihrer Münzparaden-Börse genäht, weil mir ihre Version so gut gefallen hatte. So lieb, liebe Bettina. Ich bin noch immer ganz überwältigt von dieser lieben Idee und der süßen Börse. Danke! 




Vor wenigen Tagen konnte ich mich dann über einen wunderbaren Abend mit Katja von Nähte von Käthe freuen. Bei perfektem Biergartenwetter saßen wir mitten in der Großstadt unter alten Bäumen und haben gequatscht und geschnackt. 

So schön. Wie toll, liebe Katja, dass wir uns auf diese Weise kennenlernen konnten und so einen Abend sicher bald wiederholen werden. Katja hat zudem noch das Stoffpaket mitgebracht, das ich neulich in ihrer wunderbaren Geburtstagsverlosung gewonnen habe.
Schaut mal, da kann man wirklich nicht von Päckchen sprechen. Es ist definitiv ein so großzügiges PAKET mit so vielen schönen Stöffchen & Co drin. Ganz lieben Dank, liebe Katja. Ich freue mich noch immer riesig darüber.



So schön, wenn ein netter virtueller Kontakt persönlich vertieft werden kann. Ist das toll!

Und das geht noch weiter. Denn endlich haben Janet und ich es geschafft, konkrete Pläne für ein persönliches Treffen zu schmieden. Noch nie haben wir uns in die Augen sehen können. Aber das wird jetzt anders. Flüge und Hotel sind gebucht. Und in wenigen Wochen geht es los. Dann starten meine kleine Große und ich in Richtung Knöpflekistchen. VORFREUDE!!!!!!!!!

Apropos Vorfreude. Die teile ich im Moment auch mit Nine. Denn unsere Idee der Sommererinnerungen gefällt Euch. Viele Anmeldungen haben uns schon erreicht. Wir freuen uns sehr!

Wenn Ihr auch noch dabei sein möchtet, dann springt ganz schnell noch auf. Bis heute Abend geht das noch. Und ganz wenige Plätze sind noch frei. Hier geht´s zur Anmeldung *klick*


Ich denke schon über die eine oder andere Idee für meine Sommererinnerungs-Büchlein nach. 
Mal sehen, wie sie am Ende aussehen werden. Meine "erste Ladung" Sommerbüchlein hat auf jeden Fall schon verschiedene Bestimmungen gefunden...
In einem plane ich gerade die Zuckertüten - ich hab mir sagen lassen, die heißen nicht überall so, sondern Schultüte - der aktuellen Saison. Das ist eines meiner nächsten Herzensprojekte.



Jetzt hüpfe ich aber erstmal zum Freutag und schaue mal, worüber, worauf und womit Ihr euch heute freut!

Einen schönen Frei-/Freutag für Euch!

Liebe Grüße
maika(efer)

Donnerstag, 23. Juli 2015

Natürlich tauschen wir

...auch in diesem Monat.

Vielleicht habt Ihr Euch schon gewundert, wo denn das allmonatliche Tauschprojekt von Frau nahtlust und mir bleibt.
Urlaubsbedingt sind wir diesmal ein bisschen später als gewohnt dran. Aber das tut der Freude natürlich gar keinen Abbruch. 


Im Juni hatten wir uns einem weiteren Schnitt der Taschenspieler von farbenmix gewidmet. Der Ordnungshelfer sollte es werden.
Ein so schönes Schnittmuster mit so viel Stauraum für alles mögliche. 


Und so erreichte mich dieses wunderbare Päckchen von Susanne


 Darin dann dieses tolle Exemplar


 
Ist das nicht toll!? Quasi zwei Designs in einer Tasche. Ich liebe sie und hege sie bisher ganz unbenutzt, weil ich ihr eine besondere Verwendung zukommen lassen möchte.
Inzwischen habe ich aber vor meinem geistigen Auge schon meine Häkelsachen für die bevorstehende Reise darin verstaut. Das wird toll. 


Liebe Frau nahtlust, ich danke Dir sehr. Ich habe mich so gefreut über diesen Ordnungshelfer und einmal mehr über unser inzwischen traditionelles Tauschen. 
Wie schön, dass es weitergeht. Wir haben ja bereits die nächsten Monate beplant.
So schön, wenn gegen Ende des Monats ein Päckchen mit vertrautem Absender ankommt und ich wie ein kleines Mädchen unter dem Tannenbaum auspacke. 

Und natürlich hat Susanne auch einen Ordnungshelfer von mir ausgepackt. 

Diesmal in einem sowohl für mich als auch für sie eher ungewöhnlichen Design. Und dennoch - oder vielleicht gerade deshalb (?) hat er wohl Freude verursacht.  


 
Mit diesen Zeilen sende ich ganz liebe Grüße nach Süddeutschland und überall dorthin, wo Ihr sie jetzt gerade lest! 


Liebe Grüße
maika(efer)

Mittwoch, 22. Juli 2015

Noch mehr Ferienvorbereitungen

Wir stecken hier mitten im Ferienfieber.
Ist auch alles besorgt? Bin ich gut ausgerüstet?

Klar, dass da auch ein neuer Badeanzug her musste.
Und natürlich könnte ich Lemming nicht anders. Ich musste das neue Badelycra von Alles für Selbermacher ausprobieren.

Zum Einsatz kam dabei das tolle Freebook Badespaß von ki-ba-doo

Mit dem schicken schrägen Verlauf konnte meine kleine Große aber leider nichts anfangen. Und so wurde die Trägerseite kurzerhand gespiegelt. Geht auch wunderbar.



Bestimmt habt Ihr Verständnis dafür, dass es hier mal kein Tragefoto gibt.



Obwohl. Eines gibt es doch. Denn passend zum Badeanzug gibt es ein neues Strandtuch, in das es sich herrlich einkuscheln lässt.


Nun ist das Kind gerüstet fürs Ferienlager und der Sommerspaß kann so richtig beginnen.

Ich wünsche Euch eine wunderbare Ferienzeit und allen, die wie ich noch warten müssen, gutes Durchhalten!

Liebe Grüße
maika(efer)

P.S. Noch bis Freitag könnt Ihr Euch für unsere Sommererinnerungen anmelden. Einige wenige Plätze sind noch frei. Klickt Euch also gern hier rein *klick*

Dienstag, 21. Juli 2015

Ferienvorbereitungen

Hier in Berlin haben sie vor wenigen Tagen begonnen - die großen Ferien.
Da werden nun natürlich koffer gepackt udn Großmütter gesucht, Pläne geschmiedet und Vorbereitungen getroffen.

So auch bei uns, denn bald geht es ins Ferienlager.

Klar, dass da so einiges mit muß. Nicht zuletzt auch Taschengeld, Heimatadressen und Briefmarken.
Aber wohin damit am besten?

In einen Brustbeutel!

Und so entstand ein ganzer Schwung Brustbeutel aus der BeetleFamily.



In vielen Farben und den verschiedenen Formen sind sie nun bald treue Reisebegleiter.







Warum so viele? Nicht, dass hier Gerüchte aufkommen. Hier lebt nach wie vor nur eine kleine Große.
Aber sie hat natürlich Freundinnen ...

Ratet mal, welches Exemplar sie für sich auserkoren hat? Richtig! Das maritime Anker-Täschchen.
Von wem sie das nur hat??? Vor dem Reise darf es aber noch eine Stippvisite bei Doro machen. Klar.

Ihr braucht auch noch so einen BeetleFamily-Vertreter? Kein Problem.
Da gibt es zwei Möglichkeiten:

Erstens:
Du klickst Dich hier zu meinem Freebook BeetleFamily und nähst in kurzer Zeit genau den Brustbeutel oder die Geldbörse, die Du Dir vorgestellt hast.

oder zweitens:
Du versuchst Dein Glück und springst durch einen Kommentar unter diesem Post ins Lostöpfchen und hast dann die Chance, dieses Exemplar zu gewinnen.



Es handelt sich um den klassischen Brustbeutel aus der BeetleFamily mit 2 transparenten Einschubfächern und Reißverschlußfach.
Bis Freitag (24.7. - 20 Uhr) ist Zeit zum Sprung ins Lostöpfchen, denn dann entscheidet das Los.

Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen und Du musst 18 Jahre alt sein. Das kennt Ihr ja.

Heute macht meine BeetleFamily aber erstmal einen kleinen Rundflug zu HOT und den Dienstagsdingen. und weil das eindeutig ein Freebie ist, flattert es auch noch beim sommerlichen Freebie-Freitag herein.


Ich wünsche Euch allen einen schönen Dienstag und ganz viel Ferien-Vorfreude und vielleicht schon ein paar Sommererinnerungen!

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Montag, 20. Juli 2015

Sommererinnerungen - kleines Tutorial

Wie versprochen zeige ich euch heute, wie schnell und einfach sich die Notizbüchlein für unsere Sommererinnerungen herstellen lassen.


Zu allererst: Es gibt natürlich unzählige Möglichkeiten, Notizbüchlein herzustellen. Und alle sind bei den Sommererinnerungen erlaubt und herzlich willkommen. Eurer Fantasie sollen da keine Grenzen gesetzt sein.

Und natürlich gibt es auch bereits viele tolle Tutorials zu diesem Thema.
Für alle, die hier dennoch gern noch einmal - oder auch zum ersten Mal - schauen wollen, folgt hier die Art, wie ich gestern Vormittag mit meiner kleinen Großen einen kleinen Vorrat gewerkelt habe.

Los geht´s!

Zuerst entscheidet Ihr, welche Größe das Heftchen haben soll. Ich habe heute mit A5 großem Papier begonnen.

Legt Euch ein dickeres Deckblatt und einige - wieviele entscheidet Ihr, bei mir sind es hier 5 - normal starke Innenblätter gleicher Größe zurecht.


Für die Innenseiten lag hier ein A5-Zeichenblock bereit. Da entfiel jedes Zuschneiden - praktisch.
Das Cover ist hier Tonkarton von "der Rolle".



Das durfte nach dem Zuschneiden ein wenig unter meinen Nähgewichten ausruhen, um etwas glatter zu werden.

In der Zwischenzeit fanden sich dann schon andere Cover aus dickerem A4-Papier.



Für das Zuschneiden verwende ich - dank eines Tipps von Ellen - jetzt immer meinen Rollschneider mit einer inzwischen nicht mehr 1000%ig scharfen, also ausrangierten, Klinge. Das klappt prima.

Als nächstes werden alle Seiten in der Mitte gefaltet



und ineinander gelegt.


Das Cover natürlich außen. Klar!



In der Bruchkante werden die Seiten nun mit einer Naht miteinander verbunden.



Steckt Euch dafür am besten alles gut mit Klammern zusammen, damit nichts mehr verrutscht.



Ich verwende die Nähmaschine mit einem möglichst langen Stich, damit das Papier nicht zu sehr perforiert wird.


Wer mag, kann aber natürlich auch mit der Hand nähen.

Die Garnfarbe könnt Ihr passend zum Cover oder natürlich im Kontrast wählen. Ganz, wie es Euch gefällt. Ich nähe immer mit dem Cover oben. Aber auch das ist natürlich Geschmackssache.



So sieht es dann von innen aus. Hier zur besseren Sicht mit extra Kontrast-Garnfarbe.



Zusammengeklappt kann das Büchlein dann gern noch ein bisschen unter Gewicht ruhen. 




Wer mag, macht vielleicht noch ein Etiket drauf. Aber das ist schon die Kür.



War gar nicht schwer und ganz schnell, oder!?

Wenn es einmal noch schneller gehen soll, tut es statt Naht auch ein Tacker.



Setzt dann einfach auf die Falt-Stelle zwei Tackernadeln mit der geschlossenen Seite außen, wie Ihr es von Schulheften etc. kennt. Das geht allerdings bei kleineren Büchlein besser als bei größeren. Jedenfalls, wenn Ihr einen "normalen" Bürotacker habt.

Hier ist wegen des Musters auf dem verwendeten dicken Geschenkpapier eher ein Blöckchen als ein Büchlein draus geworden. Hat aber auch etwas, oder!?



 Überhaupt, gibt es ja so viele Möglichkeiten: so viele Größen, so viele Innenleben...




Hier fanden auch gleich die noch nicht restlos verwendeten Schulhefte der kleinen Großen zum Ferienstart ein zweites Leben.


Lasst Euch warnen! Es besteht Suchtgefahr.
Jedenfalls kann ich das von mir nicht anders behaupten. Schaut mal:



So viel Platz für Sommererinnerungen!

Wenn Ihr jetzt noch Lust bekommen habt, bei den Sommererinnerungen dabei zu sein, dann meldet Euch gern noch hier oder bei Nine an. Wir freuen uns!

Du hast nun entdeckt, dass so ein Büchein schnell gemacht ist und magst Dich doch anmelden, obwohl Du bereits aus Zeitmangel abgesagt hattest. Gar kein Problem. Gib einfach Bescheid.

Hier noch einmal der Ablauf der Sommererinnerungen:


Nine und ich sind schon so gespannt auf Eure Notizbüchlein der Erinnerungen.

Ihr wißt ja: Jede Teilnehmerin macht 2 Büchlein. Eines behält sie selbst und füllt es mit ihren Erinnerungen. Das zweite - innen leere! - tauscht sie im September.

Jetzt starte ich mit noch mindestens 1000 Ideen für neue Büchlein und Verwendungen dafür in die neue Woche.

Vorher aber springe ich noch zur Papierliebe von Frau nahtlust. Hier wird zwar wenig gefaltet, aber das findet sie gar nicht schlimm. Und so bin ich gern wieder dabei bei ihrer Faltenliebe.

Außerdem macht dieses klitzekleine Sommer-Tutorial auch einen Antrittsbesuch beim Freebie-Friday. Auch wenn heute Montag ist. Aber im Sommer gehen die Uhren ja etwas anders, oder!?

Die Anker legen natürlich auch noch bei Doro an. Ahoi!

Ich wünsche Euch eine schöne Sommerwoche voller Sommererinnerungen und Ideen!

Liebe Grüße
maika(efer)