Donnerstag, 31. Dezember 2015

Vom Staunen und Tauschen

Wie in jedem Monat machten natürlich auch im Dezember wieder Tauschpäckchen zwischen frau nahtlust und mir auf die Reise.

Dezember ist der Monat der Heimlichkeiten und Überraschungen. Und so war schon lange klar, wir würden uns gegenseitig mit einem selbstgemachten Geschenk überraschen.
Was dann jedoch bei mir ankam, ging weit über das hinaus und ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus.


Das Päckchen beinhaltete eine exakt festgelegte Auspack-Reihenfolge. Und so hielt ich nach einem zauberhaften Windlicht einen Kalender und eine Karte mit einem unbeschreiblich schönen Geschenk, das mich nun das ganze Jahr 2016 begleiten wird, in den Händen.
Susanne schenkte mir ein kreatives Jahr. Wow! Ich packe nun wohl jeden Monat zusätzlich zu unserem Tauschpäckchen noch eine weitere Kleinigkeit aus.
Was sagt Ihr dazu? Ich nichts, denn ich bin noch immer sprachlos!!! Gleich 12mal freuen! Wow!

Und das allerbeste: Das Januarpäckchen lag schon gleich dabei. Es ist eine ganz wunderbare Tasche z.B. für Strickzeug & Co. Und sie passt - sicher gar nicht zufällig - so wunderbar zur Nadelrolle aus dem November. 


 
Ach.... liebe Susanne, ich weiß noch immer gar nicht, was ich sagen soll. So freue ich mich! Hab 1000Dank! 


Natürlich hat sich zeitgleich - an dieser Stelle einmal ein dickes Lob an die Post, die es diesmal wirklich geschafft hat, beide Päckchen rechtzeitig zum Fest auszuliefern, obwohl wir wirklich beide auf den letzten Drücker in der gelben Schlange standen - auch ein Päckchen von mir in Richtung frau nahtlust auf.

Der letzte Drücker war nötig, weil ich mich da zeittechnisch ein bisschen verkalkuliert hatte.
Mein Strickbuch zeigte da so einen zauberhaften Schal, der in meinen Augen ganz wunderbar zu Susanne passte. Die richtige Wolle war auch schnell gefunden - online. Diese Farbe - sie heißt "nebelgrün" musste es sein.
Als ich sie dann in den Händen hielt, musste ich kurz die Augen reiben. Was für dünne Fäden!
Also los, keine Zeit verlieren. Denn die Formel "je dünner die Fäden, desto mehr Reihen" war mir sofort klar.




Und so sah man mich bald überall, wo es ansatzweise passt, mit Strickzeug in der Hand - im Zug, auf Familienfeiern, im Hotelzimmer bei meinem Island-KurzTrip (wie schade, dass man nicht im Flieger mit Nadeln hantieren darf)und natürlich auf dem heimischen Sofa. Bestimmt sah das manchmal komisch aus, denn von weitem konnte man den Faden ganz sicher nicht sehen, der da zu den Nadeln führte...


Am Abend des 21. Dezember habe ich dann die Maschen abgekettelt und das Päckchen machte sich auf den Weg.
Natürlich nicht ohne einen Gruß an den kleinen Sohn von Susanne. Weihnachten ist einfach für Kinder!
Der kleine Fahrzeugfan bekam einen Kuschel-ICE, wie ich ihn hier schon einmal gezeigt hatte und hat damit hoffentlich ganz aufregende Reisen durchs Traumland. 



Damit geht ein tolles Tauschjahr mit frau nahtlust zu Ende.
Ach... so schön war es. Das muss ich gleich noch einmal Revue passieren lassen:

Januar:  Origamibags




Februar: Phoebe-Bags




März: Osterüberraschungen 




April: Reversible Totebag




Mai: Kosmetiktaschen 



Juni: Ordnungshelfer




Juli: Sommerkarten



August: Sommererinnerungen




September: Kuriertaschen





Oktober: Loops




November: kelnadelrollen



Dezember:Weihnachtsüberraschungen




Vor einigen Wochen hatten wir den festen Vorsatz gefasst, unser Tauschprocedere fürs kommende Jahr zu ändern. Aber irgendwie konnten wir uns dann doch nicht vom gegenseitigen Nähen verabschieden. Es ist einfach so schön, jeden Monat wieder für die andere zu werkeln und dann am Monatsende ein Päckchen mit dem gleichen - nur ganz anders - auszupacken.
Und so wird es weiter gehen. Unsere Liste der "könnten wir mal machen"-Dinge ist schon wieder recht gut gefüllt. Ihr seht, die Ideen gehen uns nicht aus.

Liebe Susanne, ich danke Dir sehr für diese inzwischen schon zur Tradition gewordenen Tauscherei. Ich freue mich riesig, dass wir beim alten Vorgehen bleiben und auf ein tolles kreatives Jahr 2016 mit Dir! DANKE!!! 


Mit meinem nebelgrünen Schal hüpfe ich ein letztes Mal in den Weihnachts-Countdown und schicke auch ein ganz dickes Dankeschön an Frau Mama , Anja, Anja und Ingrid. Es war so toll, sich mit Euch auf Weihnachten zu freuen! Ich bin schon ganz gespannt, wen die Glücksfee für den Hauptgewinn vorgesehen hat und freue mich riesig, wenn wir im nächsten Jahr aus der schönen Idee eine Tradition machen (oder heißt es erst beim 3. Mal Tradition????) 



 Und weil das hier ja auch ein Jahresrückblick ist, darf er gleich auch zu Frau Mama in den kreativen Jahresrückblick 2015.

Ich wünsche Euch allen einen schönen letzten 2015-Tag, eine tolle Party heute Nacht und einen schwungvollen Start in ein glückliches 2016!
Bis nächstes Jahr!




Viele liebe Grüße
maika(efer)

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Und was lag noch unter dem Baum?

Mein kleiner Geschenke-Nachlese-Reigen geht heute mit einem Herzenswunsch weiter.
Hatte doch meine liebe Cousine S. dem Weihnachtsmann verraten, wie gern sie ihre Gitarre in ein neues Gewand hüllen wollte.

Und so kam eine Botin mit der Bitte um Produktion auf mich zu. Und wer hilft dem Weihnachtsmann nicht gern, oder!?

So entstand dann ein Gigbag nach dem Schnittmuster von Farbenmix.




In der Test-Anprobe an meinem alten Instrument erschien mir die neue Hülle recht groß. Sind Gitarren genormt? Oder wachsen sie vielleicht noch?

Auf jeden Fall wird es nicht zu eng.
Damit aber ein bisschen reguliert werden kann, habe ich ganz oben am Hals ein paar KamSnaps zum Verkleinern angebracht.



Das gefällt mir nun sehr gut und hoffentlich die Beschenkte auch.

Auf dem Weg in die Geschenke-Sammlung vom Weihnachts-Countdown bei Ingrid wünsche ich Euch schon jetzt ein musikalisches Jahr mit vor allem fröhlichen Liedern!

Liebe Grüße
maika(efer)

Dienstag, 29. Dezember 2015

Geschenke-Erinnerungen

Im Weihnachts-Countdown gibt es ja diese Woche den angekündigten Nachschlag und wir treffen uns bei Ingrid im Nähkäschtle, um all die Geschenke zu bewundern, die bis Weihnachten streng geheim bleiben mussten.



Und so ein Geschenk möchte ich Euch heute auch zeigen, obwohl es gar kein Weihnachtsgeschenk ist, sondern ein Geburtstagsgeschenk. Geburtstaggeschenke, die an Weihnachten ausgepackt werden, sind aber wohl eine Art Mischung und werden sich wohl auch sehr wohl in Ingrids Sammlung fühlen, denke ich.

Das Geschenk ging bereits im November auf Reisen zu Tessa, von der ich in ihrem Fragebogen zum Vorweihnachtswichteln erfahren hatte, dass sie zu den Christkindern gehört, die sich ihren Geburtstag mit dem großen Fest unter der Tanne teilen.

Und sie war wohl wirklich so unglaublich tapfer und hat das Extra-Geburtstagspäckchen aus ihrem Wichtelpaket bis zum Geburtstag aufgehoben. Ich bin noch imemr sehr beeindruckt, liebe Tessa. Ob ich wohl so viel Disziplin hätte??? Fragt mich das lieber nicht!

Im Päckchen war


diese gestrickte Wärmflaschenhülle samt Füllung, deren Anleitung ich in einem schönen Strickbuch gefunden hatte.

Liebes Geburtstagskind, ich wünsche Dir fürs neue Lebens- und Kalenderjahr vor allem gesunde und glückliche Tage! Möge dir dieser Wärmespender eher mal Bauch und Füße wärmen, wenn Du vom Winterspaziergang heimkommst oder ähnlich schöne kalte Dinge erlebt hast!

Ein ganz ähnliches Exemplar war im November schon zu einem anderen Geburtstagkind geeilt und ist dort hoffentlich auch nur für fröhliche Stunden im Einsatz.


Und die kalten Tage sollen uns ja nun auch wirklich bald ins Haus stehen. 
Viel Spaß damit, Euch beiden!

Zum Aufwärmen machen sich diese beiden Geschenke nun auf eine kleine Dienstagsrunde zu HOT und den Dienstagsdingen und flitzen dann zu Ingrid in die Geschenke-Nachschau im Weihnachts-Countdown. Ich bin ja so gespannt, was Ihr noch so gezaubert habt in der Vorweihnachtszeit ... und wer den Hauptpreis gewinnt...

Viele liebe Grüße

maika(efer)


Montag, 28. Dezember 2015

Zwischen den Jahren - und ein Gewinner

Nun ist Weihnachten ins Land gezogen. Drei wunderbare Tage mit ganz viel Familie, Essen, Zeit... Wunderbar!
Hoffentlich ging es Euch da ganz genauso! Ganz, ganz lieben Dank an alle, die so lieb an mich gedacht haben. Ich bin einfach fassungslos - noch immer! Danke!



Mit dem Weihnachtsfest ging auch die Zeit der täglichen Überraschungen im Adventskalender zu Ende. Ach, war das toll! Jeden Tag wieder.

Schaut mal, was ich da in den Endspurttagen herausfischen durfte.



Zuckersüße Lieblingsstöffchen, eine bestimmt selbst gemachte Bommel, Buchstabenperlen, Füllmaterial und ... die Auflösung für die Tütchen


Ich hatte es zuletzt schon geahnt... Die Tütchen werden eine Wimpelkette mit Weihnachtsgruß.
Was für eine zuckersüße und bleibende Idee, liebe Anna!!! Danke!

Leider habe ich es bis zum Weihnachtsfest nicht mehr geschafft, sie aufzureihen. Da war einfach die to-do-Liste zu lang! Und ja, ich habe tatsächlich seit Heiligabend-Mittag keine Nähmaschine mehr angefasst. Unglaublich!
Die Wimpel bekommen aber ganz sicher für das nächste Weihnachtsfest einen Ehrenplatz. Der ist schon ganz fest ins Auge gefasst und vermessen. Schließlich muss überlegt sein, wie viel Abstand zwischen den einzelnen Buchstaben sein soll.

Als das letzte Tütchen geleert war, war aber der Kalenderspaß noch nicht zu Ende.
Erinnert Ihr Euch? Es gab da ja noch den doppelten Boden mit der Warnung "Erst am Heiligen Abend öffnen"


Und nun war es endlich soweit. Heraus kam nicht ein Geschenk, sondern gleich drei. Für jeden der Maikaefer-Familie eines. Wie lieb von Dir, liebe Anna! Hab 1000 Dank!



Das Käferkind hat sich sofort in den süßen Gecko verliebt und ich musste ganz schön bitten, damit sie ihn kurz für ein Foto hergibt. Ganz ähnlich erging es uns mit dem Fuchskissen. Das ist wirklich ein Traum. So schön und dabei so kuschlig. Das hat auch bereits einen festen Platz auf dem Sofa und damit immer wieder in verschiedenen Händen und Rücken...
Und der Käfermann? Der schmiedet bereits intensiv Pläne, wann und welches Fleisch er in die selbstgemachte Marinade von Anna einlegen wird.

Liebe Anna, ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich den ganz Advent gefreut habe! So liebevoll ausgesuchte Füllungen und Geschenke; so eine süße Kalenderidee, die mich sicher in den nächsten Jahren immer wieder an den Advent 2015 erinnern wird! Danke!

Bevor ich mich mit diesen fröhlichen Weihnachtserinnerungen in die Kalendersammlung von Appelkatha einreihe, bin ich euch aber noch einen Gewinner schuldig.
Denn sicher seid Ihr neugierig, wer in der Verpackungswoche des Weihnachts-Countdowns gewonnen hat.
Es ist....Doris von Wiesennaht mit ihren schnuckeligen Erdnuss-Rentieren.

Liebe Doris, Dein Gewinn macht sich gleich auf den Weg zu Dir. Deine Adresse sollte ich von vergangenen Aktionen noch haben. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit!


Damit gebe ich den Weihnachts-Countdown-Staffelstab ein letztes Mal ab an Ingrid aus dem Nähkäschtle. Denn in der letzten Countdown-Woche zeigen wir alle Geschenke, die vorher geheim bleiben mussten. Schaut doch mal rein.
Und danach geht es denn in die Verlosung des Hauptgewinnes - Deines persönlichen Weihnachts-Countdowns.... ach....

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Zwischen-den-Jahren-Woche und schaue gleich mal beim Freutag rein. Bestimmt habt Ihr auch ganz viele Gründe zum Freuen. Heute ist nicht Freitag? Richtig. Der Freutag ist im Moment ein Dauerfreutag bis ins neue Jahr! Viel Spaß beim Freuen!

Liebe Grüße
maika(efer)


Donnerstag, 24. Dezember 2015

Fröhliche Weihnachten!

Nun ist es da - das große Fest!

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares Weihnachten mit all den Traditionen und Ritualen, die Ihr mögt und mit genau den Menschen, die Euch am Herzen liegen!


Vielen lieben Dank an alle, die mit lieben Grüßen und Kommentaren in diesen Tagen an mich gedacht haben!

Wenn auch die allerletzten Vorbereitungen erledigt sind und Weihnachtsruhe einkehrt hier, werde ich ganz in Ruhe all das auspacken, was da im Moment schon unter dem Tannenbaum auf mich wartet.
Ihr seid wunderbar! DANKE!!!!!


Fröhliche Weihnachten!

Liebe Grüße
maika(efer)



Dienstag, 22. Dezember 2015

Verpackung mal anders

Wir stecken alle mitten drin im Weihnachts-Countdown-Endspurt. Nun muss es langsam wirklich schnell gehen.


Aber noch warten hier einige Geschenke auf ihr Festtags-Outfit.

Manche Wünsche sind ja schwer in Worte zu fassen oder so große, dass sich da am besten viele Weihnachtsmänner zusammentun.
Und so geht an man einen doch so ein kleiner Gutschein aus einem riesengroßen Laden oder aber so ein farblich sortierter Gutschein aus dem Bankautomaten.

Natürlich gibt es für solche Fälle eine standardisierte Verpackungsmöglichkeit. Meist ist sie weiß und in verschiedenen DIN-Größen erhältlich - C6 usw.
So ein schlichter Papierumschlag war aber so gar nicht meins.

Und so wanderten meine derartigen Geschenke in Bingos.



Sieht doch gleich viel fröhlicher aus, oder!?
Und ist auch so vielseitig verwendbar.

Sogar kleine Naschereien lassen sich verstecken.



 So farbenfroh kann Weihnachten für mich auch mal sein, wenn es zum Beschenkten passt.




Ich wünsche Euch einen wunderbaren Vor-Weihnachts-Dienstags udn sehe Euch bestimmt gleich noch bei HOT und den Dienstagsdinge.
Und wenn Ihr mögt, verlinkt doch hier Eure Geschenkverpackungen und gewinnt mit etwas Glück diesen kleinen Preis:



Liebe Grüße
maika(efer)