Freitag, 30. Dezember 2016

Mein KSW-Ergebnis

Als Katharina aka Appelkatha schrieb, die nächste KSW müsste leider noch ein wenig warten, weil es an einer Gastgeberin fehlte, war gleich klar, ich würde einspringen.


Schließlich lagerte da seit Jahren ein zartes Stöffchen, dass einfach keine Bestimmung gefunden hatte – bislang.

Und so machte es sich auf – das 21. KSW-Stöffchen, um bei den Teilnehmerinnen sein Glück zu versuchen.
Für mich blieb ein kleiner Rest, der natürlich auch verarbeitet werden wollte.

Es begann dann also meine gewohnte Befragung des KSW-Stöffchens: „Was möchtest Du denn werden?“

Ein Weilchen blieb alles still. Aber dann war ganz klar – es müsste etwas zartes, niedliches werden --- ein Bubikragen.

Fein, die Idee stand also. Und weil ich nun ja schon beim Thema niedlich war, war der Schritt zum Babykleidchen gar nicht mehr weit.



Natürlich trägt in meiner Familie niemand mehr so niedlich. Aber bei Freunden steht der Nachwuchs schon in den Startlöchern und möchte sich sicher auch bald mal richtig schick ausführen lassen.

Also musste ich mich erstmal nach Schnittmustern in Größe 56 umschauen. Da habe ich gar keine Erfahrung. Ich bewundere immer nur Eure süßen Werke.

Gelandet bin ich schließlich bei Schnabelinas Bodykleid Luisa. Was für eine Idee, oder!? Nie wäre ich allein auf die Idee gekommen. Aber klar, so rutscht das süße Teil auch bei Tragekindern nicht hoch.


Hab vielen lieben Dank, liebe Schnabelina für die tolle Idee und vor allem dafür, dass Du sie als Freebie mit uns teilst.


Was sagt Ihr zu meinem Model? Macht sich super, oder!? Und protestiert gar nicht, dass wir hier so unfein einen Blick unters Röckchen werfen.

Im Schnabelina-Original hat das Kleidchen keinen Kragen. Der musste hier ja aber unbedingt sein. Also habe ich selbst zu Papier und Bleistift gegriffen und die passende Größe anvisiert.


Erinnert Ihr Euch an meinen Teaser?


Zum klassischen Bubikragen passte dann für mich auch eher eine Kellerfalte als die originale Raffung von Schnabelina.


Ansonsten aber blieb alles ganz bewußt sehr schlicht. Schließlich ist das der kleine große Auftritt des geblümten Stöffchens.



Ach, ich bin schon sehr gespannt, was Babys Eltern sagen werden. Dem Mäuschen selbst wird es ja piepegal sein.

Ich jedenfalls freue mich sehr über diese Stöffchen-Verwendung, zu der es wohl ohne KSW nie gekommen wäre. Vielen lieben Dank, liebe Appelkatha für diese grandiose Idee, die uns nun schon zum 21. Mal begleitet.

Meine Niedlichkeit macht nun natürlich noch einen Ausflug zum KSW-Finale und in die Gesamtsammlung aller KSW-Ergebnisse bei Appelkatha. Und danach hüpft es natürlich auch noch zu kiddikram und in den Dauerfreutag.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren vorletzten Tag im alten Jahr.
Steht Euer Silvester-Outfit schon?

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Liebe Maika,
    das Kleidchen ist ja so zuckersüß! Bodykleider sind eine prima Erfindung. Normale Kleider sind für ganz kleine Mädchen einfach nur unpraktisch.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein tolles Kleidchen!
    Da ich zwei Jungs habe, werde ich wohl eher nicht zum nachnähen kommen. Bzw nicht für uns.... Aber es ist wirklich niedlich!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ein Bodykleid! -was für eine klasse Idee! Das werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten -werde 2017 noch einmal Tante... ;o)
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  4. Wie niedlich! Da passt der Stoff auch wirklich ganz genau zu!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. So süß....bei dem Stoff musste es einfach was niedliches sein, oder? Ich fand ihn toll.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr tolles Modell - ein entzückendes Bärenmädchen und eine sehr treffende Verwendung für den Stoff! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ein zuckersüßes Kleidchen und die perfekte Verwendung für dieses zartgemusterte Stöffchen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ganz süß! Ich freu mich schon ein bisschen drauf, irgendwann Enkelkinder benähen zu können.
    Wir feiern bei Freunden, größtenteils draußen am Feuer, die lachen mich aus, wenn ich im Silvesteroutfit ankomme :-).
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Sehr cool, ich liebe Bubikragen. Leider werden sie bei mir leider immer schief :-)

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!