Samstag, 30. April 2016

Die Bogentasche


Ich gebe es zu, sie war nicht mein Favorit. Irgendwie hatte ich das Gefühl, sie wirke altmodisch.

Ja, ich höre euch förmlich lachen!!! Denn inzwischen habe ich diese Meinung auch komplett revidiert. Allein eure tollen Umsetzungen - WOW!

Aber zurück zum Anfang. Denn trotz meiner Bedenken wusste ich genau, wer diese Taschenform liebt: meine liebe Mama.
Wie passend, dass es nur noch wenige Tage bis zum Muttertag sind.

Also Plan geschmiedet! Eine Bogentasche für Mama.
Im Frühling trägt sie gern helle Taschen.

So wurde eine Kunstlederkombi aus beige und dunkelblau auserkoren. Einen dunklen Boden finde ich einfach praktisch. Ich zumindest stelle meine Taschen regelmäßig irgendwo auf den Boden.




Passende Pusteblumen machten das gebogene Glück komplett.



Im Inneren wünschen viele Regenschirme (Meine Mama hat eine ganz besondere Beziehung zu Regenschirmen... Mit ihr als Kundin könnte man eine eigene Regenschirm-Fabrik unterhalten.), dass ein echter nicht notwendig wird. Ihr wißt ja: Hat man ihn dabei, braucht man ihn nicht.



Fix und fertig und verschenkbereit stand sie nun da.
Und plötzlich waren alle Bedenken weg!
Sie ist total schön. Viel größer, als ich es mir vorgestellt hatte (das mit der Visualisierung der angegebenen Maße vor dem geistigen Auge habe ich immer noch nicht drauf) und überhaupt gar nicht altbacken. Ach toll!
Denn am liebsten verschenken wir ja, was wir gern selbst behalten würden. So soll das sein!

Und was plant Ihr für den Muttertag?

Für mich nähe ich dann am besten gleich noch eine eigene! Na, ich schau mich mal um bei Emma in der Bogentaschen-Sammlung, bei Taschen und Täschchen sowie bei Ingrids Wochenend-Nähparty.
Bestimmt finde ich da noch soooo viele Umsetzungs-Ideen.

Viele liebe Grüße und bis morgen zur Musterparade!
maika(efer)

Freitag, 29. April 2016

Ein Freutag im April

Dieser Freitag ist ein echter Freutag. Denn es gibt eine ganze Menge Freugründe!

Schon vor einigen Tagen überraschte mich Elke mit einem Päckchen.
Ich ahnte, dass sich hierin ein Sorgenfresserchen befinden würde, denn das hatte sie mir vor einiger Zeit schon avisiert.
Was dann aber alles zu Tage trat, war unglaublich!

Die liebe Elke hatte nicht nur extra für mich ein neues Sorgenmonsterchen genäht, sondern auch noch an meinen bereits lang verstrichenen Bloggeburtstag gedacht.
Damit aber nicht genug. Anlässlich ihres eigenen Bloggeburtstages verschenkte sie auch noch etwas.


Oh Elke, ich weiß noch immer gar nicht ,was ich sagen soll!!! Ganz, ganz lieben Dank!

Du glaubst gar nicht, wieviele meiner Besucher mich schon auf die süße Nähmaschine angesprochen haben!

Ein weiterer Jubelgrund sind wunderbare Bling-bling-Stoffkarten aus dem aktuellen Monat.
Funkelei und Spitze versprach das Monats-Motto.

Und so funkelten dann süße Sternchen von Janet

 

und echte Bling-Bling-Freude von Gabi (made with blümchen) 


ins Haus.

Hinzu gesellte sich ein strahlendschöner Fisch von Susanne selbst.



Susanne gehört eigentlich nicht zur Gruppe, die an mich versendet. Für den April hatten wir uns für unseren allmonatlichen Tausch aber auf unsere Stoffkarten geeinigt. Und so schwamm auch ein Fischlein in meine Richtung.

Habt ganz lieben Dank, Ihr drei! Ich habe mich so gefreut über Eure schönen Karten und lieben Worte. Und genauso freue ich mich natürlich auf die noch ausstehenden Aprilkarten. Vorfreude!!!

Meine Version dieses Monatsthemas sollte längst bei allen Empfängerinnen eingetrudelt sein. Zeit also, sie hier vorzustellen.

Spitze und Bling-bling sollte es auch bei mir werden. Aber ein bisschen "um die Ecke gedacht".
Nun ragen blitzblanke "Spitzen" in alle Richtungen und erfreuen hoffentlich die Empfängerinnen.
"Spitze", wenn so ein kleines Stückchen Jeans ein Grußbote sein darf! :-)





Natürlich ging auch ein Exemplar an Susanne. Und mit ihm reisten gleich auch noch ein Wolkengruß aus dem März sowie bereits meine Stadt-Land-Fluß-Umsetzung für den Mai (die hier natürlich noch geheim bleibt )



Ja! Ich bin diesmal sehr gut vorbereitet! "Komm lieber Mai und mache... dass ich meine Stoffkartengrüße versenden darf :-) "

Damit verabschiede ich den April. Wie passend, dass gerade gestern auch Susannes Mai-Päckchen (aus ihrem Weihnachtsgeschenk für mich) ankam. Wie toll! Ihre gestempelten Buttons und ein süßes Stoffkörbchen. So schön! Ganz lieben Dank!


Ich wünsche Euch einen tollen letzten April-Freutag und einen wunderbaren Start in einen hoffentlich frühlingshaften Mai!


Viele liebe Grüße
MAI-ka(efer)

verlinkt zum Freutag und Susannes Stoffkarten-Sammlung

Donnerstag, 28. April 2016

Noch eine Taschenliebe!

Taschen kann frau ja nie genug haben, oder!? Und so habe ich natürlich gleich den Arm gehoben, als Frau Scheiner fragte, wer ihre neue Laptoptasche probenähen wolle.
Da das genau die Form und Größe Tasche ist, mit der man mich morgens zur Arbeit stiefeln sieht, musste das einfach sein.
Wie groß war da die Freude, dass ich mich zu den Probeelfen gesellen durfte!!!

Heute nun geht das neue Schnittmuster an den Start! Ab heute könnt Ihr es bei Frau Scheiner erstehen.

Sie selbst - und auch die eine oder andere Probenäherin - hat Kunstleder bzw. SnapPap mit Kork kombiniert. Das sieht wirklich sehr cool aus, finde ich!

Weil ich ja aber ein Spießer bin (zumindest mal fürs Büro), sollte es bei mir auch ein bisschen "spießiger" zugehen.
Und so wurde es eine Ton in Ton-Kombi aus orangebraunem Kunstleder.





Besonders schön finde ich die herrliche Stabilität der Tasche. Dank Decovil- oder SnapPap-Verstärkung sind die einzelnen Teile wirklich so fest, wie es sich für eine Laptoptasche gehört.

Ja, ich höre euch schon "murren". "Das näht und wendet sich immer so schwer..."
Was soll ich sagen? Ihr habt recht! Die Tasche ist nicht mal eben dahingenäht und braucht vielleicht auch ein bisschen Übung.
Das Ergebnis ist aber diese mühe allemal wert, finde ich.

Im Innern zeigt die Tasche sich ganz pur. Kein Futter-Innenleben - einfach nur stabile Wände aus Decovil oder SnapPap.
Da heißt es, möglichst schöne Nähte produzieren, aber eben auch weniger Lagen und Wendereien.



Eine Inneneinrichtung für Handy und sonstiges "Kleinzeugs" darf dann aber schon sein. Bei mir steckt sie im kleineren Vorder-Fach. Aber das ist natürlich Geschmackssache.



Damit aber nicht genug. Zusätzlich hat Christina von Filumas sogar noch eine Inneneinrichtung entwickelt. So für Tage, an denen mal kein großes Fach für Rechner und Co gebraucht wird.
Was für eine tolle Idee! Danke, Christina!

Ich habe diese Innenausstattung ohne weitere Unterteilung genäht, weil bei mir immer Platz für Ordner und Co sein muss. Aber auch so bringt sie noch mehr Standfestigkeit hinein. Wunderbar!


Wenn Ihr auch Lust auf diese Tasche habt, dann schaut doch gleich mal bei Frau Scheiner, welche vielfältigen Umsetzungen im Probenähteam entstanden sind. Unglaublich!

Liebe Anita, es war mir eine riesengroße Freude, in Deinem Team mitwerkeln zu dürfen! Ganz lieben Dank für Dein Vertrauen!

Bevor nun mein neue Arbeitstag-Begleiterin und ich uns gleich auf den Weg machen, schauen wir natürlich noch bei RUMS sowie Taschen und Täschchen rein.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Viele liebe Grüße
maika(efer)

P.S.: Das e-Book wurde mir von Frau Scheiner dankenswerterweise kostenfrei zum Zwecke des Probenähens überlassen. Damit verbunden war jedoch keine Verpflichtung zur Werbung dafür. Insofern spiegelt dieser Post meine eigene Meinung wider.

Mittwoch, 27. April 2016

Blick durchs KSW-Schlüsselloch

Juchu!!! Es ist wieder KSW-Zeit - schon zum 17. Mal.
Diesmal ist Anna von Zwergstücke unsere Gastgeberin.



Das Stöffchen kam bereits vor ein paar Tagen hier an.
Und was soll ich sagen!? Es war Liebe auf den allersersten Blick!

Sofort kamen wir zwei ins "Gespräch" und ziemlich schnell war klar, was es werden will.

Also habe ich mich gleich mal drangemacht. Zugeschnitten ist bereits.
Schaut mal, viel ist da nicht mehr übrig.



Und? Habt Ihr eine Idee, was das Stöffchen bei mir werden wird?
Nein? Macht nichts. Am 11. Mai ist dann ja Finale und wir feiern das Stöffchen in seinen vielen neuen Gesichtern.

Ach, bin ich gespannt, was es so zu Euch spricht!
Und darum schaue ich auch gleich mal bei Anna in der Teaser-Sammlung, ob ich bei Euch eine Ahnung durchs Schlüsselloch erhaschen kann.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Dienstag, 26. April 2016

Jeansgetausche

Ihr wisst ja, wie gerne ich mit lieben Menschen kreatives tausche.
Und so hatten Antje aka I start to sew und ich beschlossen, genau das mal wieder zu tun und uns für den April verabredet.

April, das heißt bei greenfietsen "Tasche aus Jeans". Darum entstand dann auch für jeden von uns beiden eine Jeans-Upcycling-Variante nach Wunsch.

Ich hatte mir eine Überraschung von Antje gewünscht, dabei aber wohl "Chobe" als Traumbeispiel erwähnt.... Ganz zufällig natürlich...

Was soll ich sagen???? Außer "JUCHU"????
Denn JA!!! JUCHU!!! Antje hat mir eine genäht - und das in absoluter Lieblings-Farbkombi.



Ist sie nicht traumhaft schön!!!!????



Ich fürchte, ich muss meinen Chef anrufen und ihm mitteilen, dass ich in den nächsten Tagen unmöglich arbeiten kann. Ich muss schließlich mein neues Freizeit-Lieblingsteil spazieren führen.

Na gut! Dann am Wochenende! Da ist das Wochenende dann bestimmt auch wieder besser.

Liebe Antje, Du glaubst gar nicht, wie ich mich freue!!!! Sie ist so toll und so meins... und überhaupt....
DANKE, DANKE, DANKE!!!

Natürlich habe auch ich eine Jeans-Version für Antje gewerkelt. Sie hatte sich eine neue Behausung für ihre Häkelnadeln gewünscht.
Und so habe ich wieder auf das bewährte Freebook von Liebeling zurückgegriffen, denn ich liebe meine Version von Frau nahtlust sehr.

 
Unglaublich, wie anders ein und dasselbe Schnittmuster aus so verschiedenen Stoffen wirken kann.
Ich habe mich gleich auch in die Jeans-Variante verliebt.
In Kombination diesmal mit einem senfgelben Baumwollstöffchen kommt es plötzlich ganz "lässig" daher.





Ach, ist das schön, wenn eine Tauscherei beide freut!
Das machen wir bald wieder, oder liebe Antje!?

Vorher aber lassen wir unsere Jeans-Varianten noch zur Jeans-Party bei Greenfietsen und auf eine kleine Dienstags-Runde zu HOT, den Dienstagsdingen, Taschen und Täschchen und auf den Mount Denim von stitchydoo. Bestimmt haben sie da viel Spaß und freuen sich schon auf unser gemeinsames Wochenende.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Samstag, 23. April 2016

Stempel im April

Auch im April ruft miss red fox wieder zu gifts with love auf.
Diesmal geht es ums Thema Stempel.

Gar nicht so einfach dieses Thema. Hatte ich doch schon so wunderbare Stempeleien bei so vielen von Euch gesehen, aber selbst gar keine Erfahrung.

So habe ich also allererste Gehversuche mit Hilfe von Moosgummi und Schere unternommen. Da war natürlich gleich klar, dass das Ergebnis nicht filligran und kleingliedrig sein würde. Aber auch das Gegenteil könnte ja seinen Reiz haben. Versuch macht klug.

Das Motiv war mir gleich klar. Eine Sonne sollte es werden. Sonnige Grüße im Frühling für einen besonderen sonnenbegeisterten Menschen.



Als die einzelnen Teile dann erstmal mittels (liebe Stempel-Profis, bitte haltet Euch die Augen zu!) Heißkleber auf einem Stück Restholz klebten, ging alles ganz herrlich einfach. So ein Spaß!



Und so zierte bald ein fröhliches Sonnengewimmel ein Geschenk und die dazugehörige Karte.



Was drin ist? Das kann ich noch nicht verraten. Denn, obwohl der Geschenke-Anlass längst vorbei ist, hat mein Virus-Mitbewohner eine Übergabe bislang leider verhindert. Das wird nun aber ganz bald nachgeholt.

Als ich nun aber schon einmal beim "Feuer gefangen" hatte, kam mir gleich die Idee zu einem zweiten Versuch - aus den gleichen Materialen. Eben, was so im Haus ist.

Der April gibt bald den Kalender-Staffelstab an den Mai ab. Was lag da also näher als Maiglöckchen. Diese wunderschönen Blumen auf Geschenkpapier und Grußkarte ... die Idee ging mir nicht mehr aus dem Kopf.

Schließlich enstanden drei Stempelteile zum variationsreichen Aneinanderfügen: Stengel, Blatt und Blüte


...und daraus dann diese Mai-Vorboten.





Alles noch ganz weit weg von perfekt. Aber mit Liebe und viel Spaß gemacht.
Vielleicht sollte ich mich nun mal an "richtiges" Stempel-Material und -Werkzeug wagen!?

Na, vorerst bewundere ich mal die vielen wunderschönen Stempel-Geschenke, die sich ab heute bei miss red fox einfinden. Unglaublich schön, was es da zu sehen gibt!

Meine Maiglöckchen dürfen natürlich auch noch zur blumigen April-Papierliebe bei Frau nahtlust.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Lasst uns die Daumen drücken, dass bald auch das Wetter mal auf den Kalender schaut und damit echten Maiglöckchen eine Chance gibt!

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Donnerstag, 21. April 2016

Zylinder - gar nicht aus der Mode

Zugegeben, Zylinder sieht man nicht mehr allzu oft. Schade eigentlich. Hüte werden viel zu selten getragen.

Aber ich schweife ab! Denn natürlich geht es hier nicht um Kopfbedeckungen, sondern um die Zylindertasche der aktuellen Taschenspieler-CD. Schließlich ist das ihre Woche bei Emmas sew-along.


Bei der ersten Sichtung war dieser Schnitt kein Liebling in meinen Augen. Je näher seine Woche aber rückte, desto lieber mochte ich ihn.
Nicht ganz mein Taschenstil, aber hier gibt es ja noch eine ganz andere Taschenliebhaber-Generation im Haus.

Und für große Kinder - oder wie sie sicher lieber hören möchte "junge Mädchen" - finde ich ihn wunderbar. Genau die richtige Größe und Lässigkeit.

So kommt meine Version absichtlich ein wenig "knautschig" daher.





Verstärkt habe ich nur das Innenleben mit dünnem Volumenvlies. Ich mag es gern, wenn das Futter ein bisschen stabil und kuschlig ist.



Außen schützt ein wasserabweisendes blaues Stöffchen alle Schätze zumindest vor leichtem Regen. Die Nähte machen die Tasche natürlich nicht komplett wasserdicht. Aber so muss die Trägerin nicht sofort fürchten, in nasse Trainingsklamotten schlüpfen zu müssen, nur weil drei Tropfen vom Himmel fallen.

Besonders verliebt bin ich in die Farbkombi aus dunkelblau und senfgelb.



Für noch nicht (ganz) erwachsene Menschen musste der Riemen nicht so lang werden. Und da ich mir die in der Anleitung vorgesehene Dopplung der Träger nicht ordentlich durchdacht hatte (das gefiel mir mit der Paspel nicht), wurden nun aus zwei Trägern ein fester Schulterriemen.


 So hat sich die Zylindertasche dann doch noch in mein Herz geschlichen. Gut so!

Natürlich ist sie jetzt total gespannt darauf, ihre vielen tollen Schwestern kennenzulernen. Darum ab mit ihr zu Emma und zu Taschen und Täschchen.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Montag, 18. April 2016

Blumige Papierliebe

Im April steht bei Frau nahtlusts Papierliebe alles im Zeichen der Blumen.


Was für ein schönes Thema; so herrlich frühlingshaft!

Und so ratterte es gleich in meinem Kopf. Schließlich fiel die Wahl dann auf Blumenbegleiter für Geschenke.





Gesehen hatte ich sie in einem DIY-Magazin.
 
Und mit ganz wenig Material sind sie auch schnell umgesetzt. Für mich machte nur die Verwendung von Musterklammern keinen Sinn, wenn man Nadel und Faden zur Hand hat. Schließlich werden hier einfach 3 Ebenen a´7 Papierringe aufeinandergesetzt und obenauf noch ein Blüteninneres. Ein wenig Heißkleber schafft noch ein bisschen mehr Halt und fertig ist das Tüpfelchen auf dem Geschenk.

Ach... Ton in Ton mag ich es besonders....





Und so dürfen diese Geschenke-Topper, wie sie in der Anleitung heißen, nun liebe Menschen mit ein bisschen Extra-Vorfreude auf das verpackte Geschenk erfreuen.
Vorab aber stellen sie sich erst noch bei Frau Nahtlust in der Papierliebe-Sammlung vor. Schließlich sind sie riesig gespannt, welche Blütenfreunde sie dort treffen.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

Viele liebe Grüße
maika(efer)


Samstag, 16. April 2016

Die Retrotasche

Es ist Retrotaschen-Woche bei Emmas Taschenspieler-sew-along.



Und wie ich mich gefreut habe auf diese Woche!!!
Die Retrotasche gehörte schließlich sofort zu den Taschen die ganz laut "HIER" riefen, als ich die CD zum ersten Mal anschaute.

Und dann kam dieser fiese Virus und mit ihm die Angst, diese Taschenwoche auslassen zu müssen...

Aber Panik ausschalten! Erstmal lesen. Sowas geht auch vom Sofa aus ...
Nur zwei Schnitteile.... Na, vielleicht geht es ja doch...???

Ja! Es hat geklappt! In klitzekleinen Dosen zwar... immer nur ein kleines Nähtchen und dann ein Päuschen. Aber sie ist fertig geworden!

Und sie ist genau so, wie sie sein sollte! Wie ein Schulranzen! Wie mein alter Schulranzen.

Nur meiner war rot.
Aber er hatte genau die gleichen Steckschlösser.

 




Und weil ich nunmal so im Kindheits-Erinnerungsmodus war, durfte auch das Innenleben ein bisschen so sein. Passt schließlich auch noch heute super zu mir.
 


Ach, ich bin ganz verliebt in mein neues Retro-Stück.
Klar, der braune Filzkörper wirkt ein bisschen herbstlich - sorry, wenn ich für das aktuell so anmutende Wetter verantwortlich sein sollte! Aber schließlich muss frau beizeiten an alle Gelegenheiten denken. Für strahlendes Frühlings- und Sommerwetter habe ich ja die Kurventasche.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen viele Gelegenheiten, frühlingsfrische Taschen durch strahlenden Sonnenschein auszuführen. Und wenn die Sonne Pause macht, muss ich mich nun nicht grämen. Dann lasse ich mich von meiner käfertollen Retrotasche begleiten.

Das aber natürlich erst, wenn ich wieder gesund bin.
Bis dahin flitzt meine Kindheitserinnerung erstmal zu ihren Schwestern bei Emma sowie zu Taschen und Täschchen und Ingrids Wochenend-Nähereien.

Schönes Wochenende!

Liebe Grüße
maika(efer)