Dienstag, 31. Mai 2016

Stadt Land Fluss

...hieß es beim Stoffkartentausch im Mai.



Am nunmehr letzten Tag des Monats wird es daher Zeit, Euch meine Umsetzung dazu zu zeigen.

Stadt -Land Fluss das hieß für mich ganz schnell vor allem Stadt. Und da natürlich Berlin.

So wurden also aus meinen Stadt-Land-Fluss-Karten Grüße aus Berlin.





In verschiedenen Farben grüßen hier Berliner Wahrzeichen aus dem freebie von nikido.




Toll, wie unterschiedlich sie auf Jeans wirken. Immer aber übersenden sie ganz liebe Grüße aus der großen Stadt an der Spree.

Damit geht mein Stoffkartentausch für 2016 fast zu Ende. Noch freue ich mich auf zwei Mai-Karten, die bestimmt in Kürze eintreffen. Aber schon jetzt ist klar, das war ein toller Streifzug durch viele, viele Jeans-Ideen. Danke, liebe Susanne! Ich freue mich schon sehr aufs nächste Jahr ;-)



Vorher reihe ich mich aber natürlich noch einmal in die Stoffkarten-Sammlung bei Frau nahtlust ein. Und meine Großstadtgrüße drehen eine kleine Dienstagsrunde zu HOT und den Dienstagsdingen.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Montag, 30. Mai 2016

überhörte Klitzekleinigkeit

Manchmal sind es die ganz klitzekleinen Dinge, die eine viel größere Freude verbreiten.
So sollte das auch bei meiner klitzekleinen Upcycling-Papierliebe für Frau nahtlust sein.






Hier schlingt sich eine ebenso klitzekleine Schmetterlingsgirlande aus Baumarkt-Farbkarten um ein nie genutztes Schnittmuster. Upcycling eben.



Und was steckt dahinter? Das kann ich leider nicht verraten, denn das kleine Päckchen kam zwar mit zum Treffen mit Susanne, vor lauter Schwatzen und lecker Essen wurde es dann aber überhört, als es lauthals aus der Tasche rief "vergiss mich nicht!" :-)

So wartet es nun auf seinen Abflug im Monatstausch-Päckchen in den nächsten Tagen und ich gebe nur einen Tip: ein kleiner süßer Gruß mit Erinnerung an unsere Kindheit... ich sage nur: manche stehen sogar nachts dafür auf... :-)

Vor der Abreise darf es aber natürlich schonmal bei Susanne und ihrer Papierliebe reinschauen. Da wird ihm die Wartezeit sicher nicht lang. So tolle Papier-Upcycling-Ideen! Wunderbar!

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche. Unglaublich, oder!? Der Mai ist schon fast zu Ende. Und am Mittwoch sehen wir uns schon in der Musterparade! Dann wird es blumig! Ich freue mich schon!

Liebe Grüße
maika(efer)

Samstag, 28. Mai 2016

Ist mint das neue schwarz?

Kennt Ihr das? Da geht man mit dem nicht mehr so ganz kleinen Tochterkind ins Stoffgeschäft, um sich für die Sommerklamöttchen-Produktion zu rüsten. Man schlägt dieses und jenes aus dem vermeintlich töchterlichen Beuteschema vor und erntet nur schiefe Blicke.
Bis sich dann besagtes Kind in ein Stöffchen verguckt und kein Weg mehr dran vorbeiführt. Diesmal war es eindeutig mehr eine Farbe als ein bestimmter Stoff.
Diesmal musste alles mint sein.

Das ist zwar so eine Farbe, die ich wohl nie bewußt wahrgenommen hätte im Laden. Aber gut, es geht ja hier ums Kind.
So schleppte dieses dann stolz erhobenen Hauptes einen Stapel davon nach Hause.



Das erste Stöffchen liegt schon nicht mehr unberührt herum. Ein Kleid sollte es werden - natürlich nach genauen Vorstellungen...
Eine kleine "Vorlesung" später entschied ich mich für das Rollkragenkleid von lillesol & Pelle. Häääähhh??? Für den Sommer????

Ja! Denn es hat ein schmales Oberteil und einen "nicht engen" Rock in genau der gewünschten Länge.
Also eigentlich genau das, was gewünscht war. Und dabei so praktisch. Einfach reinschlüpfen und fertig für Schule und Co.

Den Rollkragen habe ich natürlich weggelassen und stattdessen den Ausschnitt-Zuschnitt etwas tiefer gemacht. Ärmel sollte es partout nicht haben. Das mag das Kind im Sommer nicht!

Aber auch das lässt sich ja anpassen. So habe ich das Oberteil an der Schulter etwas schmaler und damit "topartiger" zugeschnitten und dann vollständig gefüttert. So sind keine Einfassungen der Arm- und Halsausschnitte nötig, denn die wollte ich diesmal optisch nicht.

Für den Rock habe ich zweimal das Vorderteil zugeschnitten. So haben beide die markanten Kellerfalten und er fällt noch etwas schöner.



Da ja leider nicht jeden Tag "Ohne-Ärmel-Wetter" ist gibt es für "Drüber" einen ganz schlichten Cardigan aus wollweißem Strick.


Ein Schnittmuster habe ich nicht so richtig finden können. Kennt Ihr eines?
Da die Strickjacke aber "genauso wie meine blaue (gekaufte)" sein sollte, habe ich diese kurzerhand als Vorlage genommen.
Dann ging alles ganz schnell. Sind ja nur 4 Nähte und 4 Säume.





Nun kann die neue Lieblingsfarbe ausgeführt werden - zum Beispiel zum Frühlingsnähen im Freizeitparadies, zu kiddikram und Meitlisache und zum Wochenendnähspaß bei Ingrid.

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende mit passendem Wetterchen!

Liebe Grüße
maika(efer)

Freitag, 27. Mai 2016

So eine Freude

Freitag ist Freutag - auch wenn dieser in Berlin leider kein Brückentag ist.




Aber es gibt ja noch so viele andere Freugründe.

Heute freue ich mich besonders über ein zuckersüßes Päckchen, das mich von Katja aka Lottejakob erreicht hat.
Ein Doppel-Freupäckchen, denn es sprüht vor Freude über ihr neues Blogbuch. Erinnert Ihr Euch, ein paar verrückte Bloggerinnen hatten sich nach der Initiative von Mareike aufgemacht und Ersatz für das leider verschollene Blogbuch von Katja gezaubert.
Nun sagt Katja danke - und das so zauberhaft.
Schaut mal, ein so süßes Stempelchen. Traumhaft, oder!?



Sofort hatte es die Herzen aller hier bei mir erobert. Aber zum Glück ist M ganz allein mein Buchstabe *hihi* M wie MEINS eben.




Liebe Katja, hab ganz, ganz lieben Dank! Ich habe mich so gefreut!!!

Und worüber freut Ihr euch heute?
Ich geh gleich mal schauen beim Freutag!

Liebe Grüße
maika(efer)

Dienstag, 24. Mai 2016

Emil für Emil

Auch in diesem Monat ruft Iona alias miss red fox wieder zu ihren 12 gifts with love auf.



Im Mai heißt das dafür vorgesehene Material WOLLE.
Wie toll! Ein Heimspiel sozusagen :-)
Natürlich habe ich mich riesig gefreut und gleich mal nach Ideen gesucht im großen weiten (Einkaufs-)netz.
Mein Herz habe ich schließlich an Emil verloren.
Emil ist ein zuckersüßer Schlenkerhase aus der Feder von Mascheneule und ganz sicher ein toller Kuschelfreund. Sieht man sofort, oder!?


Mit ihm lässt es sich herrlich herumtoben.



...faulenzen...


...oder auch mal einfach abhängen...


Für wen Emil der richtige Gefährte sein würde, war mir gleich klar. Ein Emil für Emil eben.

Ich wünsche Euch beiden ganz viel Freude miteinander! Sicher erlebt Ihr jede Menge toller gemeinsamer Abenteuer!

Vorher hüpft mein Woll-Geschenk aber natürlich noch zu miss red fox in die Mai-Geschenke-Sammlung und natürlich zu kiddikram und zur Häkelliebe.
Und weil er ja ein flinkes Kerlchen ist, darf er natürlich auch noch auf eine Dienstagsrunde zu HOT und den Dienstagsdingen hoppeln.

Ich wünsche Euch einen richtig schönen Dienstag mit lieben Menschen, die an Euch denken!

Liebe Grüße
maika(efer)






Montag, 23. Mai 2016

Smilla

...heißt meine neue Freundin!
Nein, keine zum Quatschen und Schnattern und Kaffee trinken... aber eine treue Begleiterin für Fotoausflüge und und und...


Ersonnen wurde sie ale Fototasche von Frau Fadenschein im Kreativlabor Berlin. Und ich durfte Probenähen! Ganz lieben Dank dafür, liebe Claudia! ich liebe sie sehr meine Smilla!!!


Smilla bietet einfach alles, was eine Fototasche braucht. Sogar eine gepolsterte, herausnehmbare Inneneinrichtung.




Ich hatte vorher noch nie mit Schaumstoffplatten gearbeitet. Aber dank der tollen Anleitung war das gar kein Problem. Nun ist wirklich alles herrlich stabil und super geschützt.

Natürlich kann Smilla aber auch ohne Kamera. Unglaublich, wieviel Platz da so ist. Und trotzdem hat sie genau die richtige Größe zum Ins-Büro-gehen oder zur Uni oder .... na, Euch fällt sicher was ein.


In Claudias Originalidee besteht Smilla aus Kunstleder und Korkstoff und wird durch einen Karabiner  vorn geschlossen. Toll sieht das aus!
Da ich mich aber wiedermal so schwer zwischen rot und blau entscheiden konnte, ist es bei mir eine Kombi aus zwei Kunstledern geworden.

Der Kork wird laut Anleitung zum Teil offenkantig verarbeitet. Da mir die dann weißen Ränder des Kunstleders nicht so gut gefallen. Und vor allem, weil ich wirklich kein Held im exakt gerade schneiden bin, habe ich hier an den entsprechenden Stellen etwas gemogelt und Nahtzugaben hinzugefügt. Das war gar kein Problem und ich bin super happy damit.



Ach überhaupt! Die vielen kleinen Details der Tasche machen sie zu meinem neuen Liebling. Wenn eine Tasche schon von seinen Erdenker-Eltern Taschenfüße angedacht bekommt, hat sie meist mein Herz schon gewonnen. Sowas mag ich einfach.


Ihr seht mich dann also demnächst auf der Suche nach dem perfekten Fotohintergrund für diese und jene Näherei in der großen Stadt herumflitzen.

Ihr wollt Smilla auch? Nur zu, ab heute ist sie als e-book im Kreativlabor Berlin hier und hier erhältlich.
Psst... hier gibt es sie im Moment sogar noch mit Rabatt.
Klickt Euch mal rein. In der Smilla-Sammlung seht ihr auch die supertollen Smilla-Schwestern der anderen Probenäherinnen. Unglaublich tolle Exemplare sind da entstanden! Wow!

Liebes Kreativlabor-Team, habt ganz lieben Dank für Euer Vertrauen in mich! Ich war super gern Teil Eures Probenähteams. Sehr gern jederzeit wieder, denn das war ein großer Spaß!

Smilla und ich machen jetzt noch einen Abstecher zu den Montagsfreuden und zu Taschen und Täschchen.

Ich wünsche uns allen wunderbares Fotowetter in dieser neuen Woche!

Liebe Grüße
maika(efer)

Das e-book Smilla wurde mir vom Kreativlabor Berlin kostenfrei und ohne weitere Verpflichtung vorab zum Zwecke des Probenähens zur Verfügung gestellt. Der Inhalt dieses Posts ist davon jedoch nicht beeinflusst, sondern spiegelt meine eigene Meinung wieder.

Sonntag, 22. Mai 2016

Leckeres Upcycling

Mit steigendem Sonnenscheinanteil und sicher exponential zum Anstieg der Temperaturen steigt bei uns auch immer der Speiseeis-Konsum.
Meist findet man uns dann in der  langen Schlange unserer Lieblingseisdiele. Manchmal aber hüpft auch im Supermarkt ein kleiner kalter Vorrat in unseren Einkaufswagen.

Und so kann dann beim leckeren Genuss schonmal die eine oder andere Idee entstehen.
Diesmal hatten es mir die Schachteln angetan.



Was darin alles aufbewahrt werden könnte...

Entschieden habe ich mich schließlich für "Grußschachteln" , die lieben Menschen einen Gruß aus meiner großen Lieblingsstadt übermitteln sollen.



Darin ein paar ebenso erinnerungs- bzw. grußhaltige Bleistifte.



Das Ganze ist natürlich kein Hexenwerk. Ein alter Stadtplan - sowas benutzt man heute gar nicht mehr, oder!? - und ein selbst geschnippelter Stempel (ja, ich habe es gewagt!)- mehr braucht es gar nicht.




Eigentlich sollte eine meiner Grußschachteln an diesem Wochenende eine liebe Bloggerin bei einem persönlichen Treffen erfreuen. Das muss nun leider warten! Aber wir holen das sicher nach!!!
Ich wünsche gute Besserung und sende ganz, ganz liebe Grüße aus Berlin auf diesem Weg.

Na, da hat die Grußschachtel nun noch Zeit für einen kleinen Abstecher zur Papierliebe von frau nahtlust. Schließlich dreht sich da im Mai alles ums Papier-Upcycling.

Viele liebe Grüße an Euch alle!
maika(efer)

Samstag, 21. Mai 2016

Frühling lässt sein blaues Band

... oder so ähnlich.
Jedenfalls ist es an der Zeit, dem Frühling durch ein bisschen Farbe wieder auf die Sprünge zu helfen.
Wie gut, dass es in diesen Tagen bei Anja aus dem Freizeitparadies um Frühlings-Accessorizes geht.

Und da ging mir das Bild von blauen Bändern usw. nicht mehr aus dem Kopf.
So wurden es dann "Bänder" fürs Haar.



Gesehen hatte ich eine ganz ähnliche Idee irgendwann mal bei Handmadekultur. 
Bei mir bekamen sie nur eine etwas andere Form.

Alles, was man braucht, ist ein Stückchen Lieblingsstoff, aus dem ein ca. 3*12 cm (Pi mal Daumen...) langer gedoppelter Streifen (also 8cm *14 cm zuschneiden und dann halbiert zusammennähen und wenden) genäht wird.


Dieser Streifen wird dann einfach an einen handelsüblichen Haargummi geknotet. Und fertig ist das Frühlings-Accessorize.


Klar, dass da gleich ein paar mehr entstehen. Stoffreste gibt es ja genug ;-)


Wir wären dann soweit! Das Frühlingswetter darf sich gern wieder blicken lassen! Na, und wenn  nicht, dann sind wir halt unterm Regenschirm frühlingsschön.

Auf jeden Fall aber schauen wir gleich noch bei Anja in die Accessorizes-Sammlung 
und bei Ingrid in die Wochenendnäherei rein. Und zu Meitlisache gehören unsere Frühlings-Schleifchen ja ganz sicher auch.

Viele liebe Grüße
maika(efer) 

Freitag, 20. Mai 2016

Freitag = Freutag

Freitage sind Freutage. Und heute schaffe ich es endlich mal wieder, mich in den Freutagsreigen einzureihen.


Wo sind nur die letzten Wochen hingerannt????
Ich habe schon ein richtig schlechtes Gewissen, denn ich will Euch schon so lange die tollen Stoffkarten zeigen, die mich erreicht haben.


Und was für schöne Exemplare da angekommen sind!!!

Noch zum April-Bling-Bling gesellte sich die
das pfauenschöne Kärtchen von Betty (elcuarticodelembeleso)




Aber klar! Ein Pfau ist ja wohl der Inebgriff von Tier-Bling-Bling. Tolle Idee! Danke, liebe Betty!

Marietta brachte das Thema märchenhaft auf die Karte.


Klasse Idee so eine Jeanskrone! Toll! Besonders fasziniert mich, dass hier nicht die Karte selbst sondern das "Drauf" aus Jeans ist. Liebe Dank, liebe Marietta!

Nach Bling-Bling und Spitze wurde es dann im Mai "ganz bodenständig". Stadt-Land-Fluss heißt das Monatsthema.
Und auch dazu haben mich schon so tolle Umsetzungen erreicht.

Karin ließ alle drei Elemente auf einer Karte wachsen


und brachte gleich noch Kindheitserinnerungen mit. Wie ungeduldig hatte ich als kleines Mädchen "gewartet", bsi mein Strickliesel eine nur annähernd so lange "Strickwurst" ausspuckte und wie oft habe ich mir den Kopf über knifflige Buchstaben-Rätsel "zerbrochen"




Liebe Karin (Lockwerke)! Ich habe mich so gefreut! Danke!

Annette (Augenstern-hd)  hat sich dem Thema ein bisschen anders gewidmet.
Bei ihr entstand in offensichtlich wunderbarer Detailarbeit ein tolles Haus.



Ich bin sehr beeindruckt von dieser genauesten Arbeit! Wunderbar! Ganz lieben Dank, liebe Anette!

Ach, ich freue mich immer so, wenn liebe Post ins Haus flattert!
Danke!
Und gerade, wenn es leider nicht mit einem persönlichen Treffen klappt, erfreuen mich liebe Grüße - egal ob ich sie bekomme oder versende!

Darum hüpfe ich nun gleich mal rüber zum Stoffkartentausch bei Frau nahtlust und zum Freutag und erfreue mich da auch an Euren Freuden!

Viele liebe Grüße
maika(efer)