Dienstag, 31. Januar 2017

Das Leben ist…

...manchmal ein Tauschkonzert. Jedenfalls bei Susanne und mir – und das jeden Monat wieder.
Ach, wie schön ist das immer.

In diesem Monat besonders… denn wir haben es erstens geschafft, beide rechtzeitig vor dem Monatsende fertig zu werden und Euch sogar noch vor Monatsultimo davon zu berichten. Da sind wir schon ein bisschen stolz auf uns, oder Susanne!? 😊

Besonders schön war aber, dass wir gemeinsam und Aug in Aug auspacken konnten. Bei Kerzenschein und lecker Wein…wunderbar! Vielen lieben Dank, liebe Susanne, dass Du Deine Reiserei wieder einmal mit einem Abend mit mir verbunden hast!

Für den Start ins neue Jahr hatten wir zwei uns auf eine Kuchentragetasche geeignet. Schließlich soll das neue Jahr ja auch lecker werden. Auf dass es möglichst viele Anlässe für Kuchenschlemmerei geben mag! 😊

So hielt ich dann auch wirklich an besagtem Abend dieses wunderschöne Exemplar in den Händen.



Was für tolle Stoffe, oder!? In Susannes Version kommt die Tasche auch gleich herrlich stabil daher. Auf eine Futter-Idee war ich gar nicht gekommen, liebe sie aber sehr.



Mein Käsekuchen hat sich dann auch gleich sehr wohl gefühlt.


Für Susannes neuen Kuchenhelfer habe ich mich sehr an Bines (was eigenes) super schöne Idee angelehnt. Ihre Tasche hatte uns im alten Jahr zu unserem Januartausch inspiriert und die Küchenhandtücher gingen mir einfach nicht mehr aus dem Kopf...

So zogen hier also neue klassische Küchentücher ein und einige davon wurden zu Susannes neuem Kuchenträger. Schnittmuster für diese Transportlinge gibt es einige da draußen im Netz. Bei mir kam diese Anleitung von pain d´Epices zum Einsatz.



Eine kleine Wahrheit bringen sie dabei noch mit. „Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot“ steht in ganz feiner Schrift aus Flexfolie geschrieben. Ich habe keine Ahnung, wem dieser Satz eingefallen ist, sage aber lieben Dank! So wahr!!!
Zum Einsatz kam dabei die Schriftart, die mein Plotter neulich schon einmal für die Partyeinladungen meiner kleinen Großen schreiben durfte. Nun also mit Messer statt Stift. Erst war ich skeptisch, ob das gut werden würde. Jetzt aber bin ich ganz verliebt, denn es sieht auf den ersten Blick wie gestickt aus.



Fürs Foto musste eine leere Kuchenform herhalten. So traurig 😟



Welchen Kuchen Susanne darin wohl ausführen wird? Ich geh gleich mal schauen, was sie berichtet. Vorher aber schicke ich noch ein dickes DANKESCHÖN an Dich, liebe Susanne! Es war wieder so eine schöne Tauscherei!

Wie schön, dass unser Leben jeden Monat wieder ein Tauschkonzert ist 😊

Im Februar geht es natürlich weiter. Hatten wir uns da eigentlich schon auf ein Thema geeinigt? Aber ist ja noch so viel Zeit … ist ja noch immer Januar 😊

Die Zeit nutze ich mal gleich für eine kleine Rundreise zu Taschen und Täschchen sowie zu HOT und den Dienstagsdingen. Und weil mich so begeistert bin von dieser einfachen Beutelversion des Kuchentransports darf der „Kuchenbeutel“ auch noch zu Greenfietsens Stoffbeutel-Januar-Sammlung.

Ich wünsche Euch einen schönen und kreativen Januar-Ausklang!

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Donnerstag, 26. Januar 2017

Gut behütet - nein bemützt

Auch ganz kleine Köpfchen sollen gut bemütet - oder bemützt sein.
Das dachte sich auch Julia aus dem Kreativlavbor Berlin und entwarf gemeinsam mit Zierstoff ein zuckersüßes Mützenschnittmuster für die allerkleinsten.

Theo heißt es und hat mich gleich in seinen Bann gezogen.

Wie groß war da die Freude, dass ich probenähen durfte.

So bin ich nun gut gerüstet für die Momente, in denen stolze Eltern im Freudeskreis die Ankunft ihrer kleinen Familienmitglieder verkünden. Nur noch wenige Wochen warten. Ich freu mich schon.




Und wenn die weiterer Bedarf entsteht - weil noch mehr frohe Botschaften eintreffen oder die Köpfe wachsen - dann ist ganz schnell Nachschub machbar. Nur ein kleiner Rest Jersey und ein ebenso kleines bisschen Zeit sind nötig. Solche Projekte liebe ich sehr. Schnell gemacht und quasi mit Gelinggarantie! Toll!

Wollt Ihr auch? Dann schaut doch gleich mal beim Kreativlabor Berlin vorbei. Da gibt es soooo zauberhafte Versionen zu sehen -  und natürlich auch das Schnittmuster.

Ich bin jedenfalls total verliebt in Theo und schaue mit den beiden jetzt noch bei kiddikram rein.




Theo ist eines dieser tollen Reste-in-Szene-setz-Schnittmuster. Mögt Ihr sowas auch so gern wie ich? Hier lagern ja noch so viele geliebte Restchen, die auf ihre Bestimmung warten.
Ingrid, Marita und Ulrike widmen sich in ihrer Aktion "Wir machen klar Schiff!" gerade diesem Thema. Da bin ich gern dabei. Ihr vielleicht auch? Schaut mal hier oder hier.


Habt einen schönen Donnerstag!
Viele liebe Grüße
maika(efer)

Hier handelt es sich natürlich um Werbung für Theo. Das neue e-book wurde mir zum Zwecke des Probenähens kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Inhalt dieses Postes spiegelt dennoch meine eigene Meinung wieder.

Dienstag, 24. Januar 2017

Gifts with love #1 - schwarz und weiß

Auch wenn es bis zur Geschenkehochzeit erst wieder eine ganze Weile dauert - schließlich ist Weihnachten erst wieder in 11 Monaten 😊- gibt es doch jeden Monat wieder Geschenkanlässe.

Wie schön, dass es daher auch dieses Jahr wieder Gifts with love bei Ioana aka miss red fox gibt.


Im Januar sehen wir da alles schwarz und weiß.

Oh, das passt einfach prima zum diesjährigen Geburtstagsparty-Motto meiner kleinen Großen. Zur ersten Schnapszahl soll es eine Zauberparty werden.

Und das sollten auch bereits die Einladungen für die Freundinnen ausdrücken. Und schließlich sind schöne Einladungen auch schon ein kleines Geschenk - für die Geladenen und das Geburtstagskind, oder!?
Nach einigen Überlegungen entstanden dann also Zauberstäbe mit entsprechender Botschaft.

 

Der Baumarkt um die Ecke bietet eine große Auswahl Rundstäbe an. Das war schon der erste Spaß. Schließlich musste die einladende Zauberin genau überlegen, welche Stärke die Zauberhelferlein haben müssen.

Als das geklärt und in Metergröße nach Hause getragen war, kam die Säge zum Einsatz. Schließlich mussten alle 5 Stäbe auf 26 cm Länge gebracht werden.



Die Enden müssen weiß sein - ganz klar. Wie gut, dass noch ein Rest weißer Lack vom Türen streichen im Hause war.




Soweit so gut.... Klar war auch, dass dazwischen schwarz gehört und dort auch der Einladungstext zu finden sein müsse. Wie aber sollte der Text auf schwarzes Papier gelangen? Drucker scheidet da natürlich aus. Handschrift also? Hm.... da ist zumindest meine Begabung begrenzt, glaube ich.

Dann aber erwachte in meinem Mann der Forschergeist... wurde zum Plotter nicht auch ein Stiftehalter mitgeliefert? Richtig. Das muss der doch können...

Und wirklich - er kann! Allerdings zeichnet er genau das, was er sonst schneidet. Normale Buchstaben werden also relativ groß - eben ausschneidfähig. Nach einiger Suche war dann bald aber eine sehr schmale Schrift gefunden, die zwar auch rundherum gemalt wird, dennoch aber klein genug für genau unsere Zwecke ist.
Ein silberner Gelstift im Stiftehalter schrieb so schließlich den Text, der die Freundinnen zur Party bittet.


 Nun blieb nur noch das schwarze Papier um den Stab zu wickeln. Dabei ist der Anfang mittels Alleskleber (mit dem kurzen Raubvogel-Namen) an den Stab geklebt. Das gibt ihm Halt und eine gute Basis fürs Wickeln (nach dem Trocknen natürlich).



Das Ende hält dann ein Wenig schmales schwarzes Washi-Tape. So lässt sich die Schriftrolle gut wieder öffnen und sogar wiederverschließen. Könnt Ihr glauben! Wir mussten das ausprobieren, denn ich hatte vergessen, mir zu merken, für wen welcher Stab ist 😕.



Nun sind also die Einladungen verteilt und die Party kann in Kürze starten. Die Vorfreude ist groß. Und ich berichte dann natürlich von der Party.



Bis dahin wünsche ich Euch einen richtig schönen vorfreudigen Dienstag und zaubere die Einladungsstäbe noch schnell zu Ioana in die Januar-Geschenke-Sammlung  sowie zu kiddikram und auf eine Dienstagsrunde zu HOT und den Dienstagsdingen.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Donnerstag, 19. Januar 2017

Eine Basis fürs neue Jahr

Fräulein An lädt zum neuen Jahr zu einem sew-along rund um die eigene Garderobe ein.
12 Themen - 12 Kleidungsstücke heißt es da.





Und weil ich ahne, dass auf absehbare Zeit das Thema Kinder-Genähtes immer unwichtiger werden wird hier, lasse ich mich da super gern drauf ein.

Im Januar wird erstmal eine gute Basis gelegt und ein Basicteil genäht.  Ein weites Feld mit vielen Möglichkeiten. Und doch war mir gleich klar, was es werden sollte. Ein Raglan-Pulli.
So oft hatte ich schon welche genäht - aber noch nie für mich.

Und so lag schon ein ganzes Weilchen das entsprechende Schnittmuster von lillesol & pelle bereit.




Herrlich gemütlich ist er dann geworden, mein allererster Raglanpulli. So richtig kuschlig dieses auf der Innenseite angeraute Jersey (wie heißt das bloß?).

 
Weil mir dann die Ärmel aus dem leichten Strickstoff so gut gefielen, musste noch ein zweites Basicteil gleicher Bauart her.


Jetzt bin ich bestens gerüstet für gemütliche Wochenenden im neuen Jahr. Wenn das keine gute Basis ist, oder!?




Da fällt der Pulli gleich nochmal ganz anders. Spannend!

Unglaublich - erst der 3. Donnerstag im Jahr und ich schaffe es schon zu RUMS und natürlich auch zu Fräulein Ans Januar-Sammlung der 12 Kleidungsstücke.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag mit einem gemütlichen Feierabend.
Und ich hab den heute ganz bestimmt. Ich freu mich! 😊

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Dienstag, 17. Januar 2017

Beutelzwerge

Taschen und Beutel brauchen auch schon die Kleinsten.
So erreichte mich auch der Wunsch nach einem Turnbeutel für einen Kindergartenzwerg.
Aber klar. Schließlich ist sowas schnell gemacht - jederzeit in jeder Größe und Farbe.

Grün lautete der Wunsch. Und die Zwerge wanderten quasi ganz von allein an ihren Platz innen und außen.




Ach, solche Projekte mit Geling-Garanie liebe ich sehr.
Wenn jetzt der Zwerg seinen neuen Beutel genauso liebt, ist alles wunderbar für mich.

Die Zwerge machen natürlich noch einen Ausflug zu kiddikram und Taschen und Täschchen und natürlich auch zum Taschen-sew-along von Greenfietsen. Da heißt es im Januar schließlich Stoffbeutel.
Und weil heute Dienstag ist, drehen sie natürlich auch noch eine kleine Runde zu HOT und den Dienstagsdingen.

Ich wünsche Euch genauso viel Werkel-Spaß, wie ich bei diesem Zwergenbeutel hatte.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Freitag, 13. Januar 2017

Einladung zum Bloggeburtstag

Immer, wenn das neue Jahr sich gerade so richtig eingerichtet hat, beginnen bei mir die Geburtstagsvorbereitungen.
Da steht dann der jährliche Kindergeburtstag im Hause maikaefer an und ganz bald danach auch mein Bloggeburtstag.

Diesmal ist es schon der 3.
Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Und natürlich will auch so ein dritter Geburtstag gefeiert werden.

Nach Kissenschlacht und Käferkiste heißt es daher in diesem Jahr „Alle guten Dinge sind 3“.


Feiert Ihr mit????

Folgendes habe ich mir überlegt:

„Alle guten Dinge sind 3“ bedeutet feiern in 3 Schritten.

Und das heißt folgendes:

Wir werkeln gemeinsam – in 3 Schritten.
 
Schritt1: Eine beginnt und sendet diesen Beginn zu einem festgelegten Zeitpunkt an eine ihr zugeloste Teilnehmerin.

Schritt2: Die hat dann etwas Zeit, um daran weiterzuwerkeln und sendet diesen Fortschritt - wieder zu einem festgelegten Zeitpunkt - an eine weitere zugeloste Teilnehmerin.

Schritt3: Diese Empfängerin arbeitet weiter daran und darf das Ergebnis am Ende behalten.

Das könnte doch richtig spannend werden, oder!? Schließlich hat niemand vorab eine Ahnung davon, was aus dem selbst begonnenen werden wird. Und niemand weiß, was ihn da erreichen wird.

Was denkt Ihr? Seid Ihr dabei?

Ja? Toll.
Dann lest mal hier meine konkrete Planung und die Spielregeln:
Du magst dabei sein? Dann tue das hier kund, indem Du Dich unter diesem Post bis zum 25.01. verlinkst. Bitte gib dabei eine e-mail-Adresse an, unter der ich Dich erreichen kann.

Zeitgleich kannst Du bereits beginnen, für den 1. Schritt zu werkeln. Das kann nähen, sägen, stricken, häkeln, falten, kleben oder was auch sonst noch bedeuten. Hauptsache mit Liebe und selbst gemacht. Wichtig ist jedoch, dass kein fertiges Werk entsteht. Hier geht es um Schritt 1 von 3. Vielleicht sind nur wenige Handgriffe zu tun, vielleicht ein bisschen mehr. Auf jeden Fall sollte noch ganz viel Fantasie für zwei weitere Schritte Platz haben.

Am 3. Februar – meinem Bloggeburtstag – geht dieses begonnene Werk dann auf die Reise. An wen? Das erfährst Du erst kurz vor der Abreise per mail von mir.

Natürlich sind wir alle aber neugierig. Zeig daher bitte am 3. Februar in einem Post, was da auf die Reise geht und verlinke diesen Post hier bei mir im Blog.

Ab dem 4. Februar klingelt dann der Postmann bei Dir und stellt Dir ein begonnenes Werk zu. Jetzt bist Du dran und arbeitest daran weiter. Ganz so, wie es Dir gefällt. Wieder kannst Du nähen, kleben, häkeln, sticken, backen oder was auch immer… und wieder sollte noch Luft für die Kreativität der Nächsten sein…

Am 17. Februar sollte dein Schritt 2 versandbereit sein. Denn wieder geht die Reise los. Wohin diesmal? Das lose ich wieder kurz vorher aus und lasse Dir die Adresse zukommen. Natürlich sind wir auch jetzt wieder neugierig. Was ist wohl aus Schritt 1 geworden? Wie sieht es jetzt aus? Was könnte daraus noch werden…. Schreib bitte wieder einen Post und verlinke diesen am 17. Februar bei mir im Blog.

Ab dem 18. Februar klingelt dann wieder der Postmann … Nun steht Schritt 3 an. Nun darfst Du das Werk ganz genau so vollenden, wie Du es Dir wünschst.

Natürlich sind wir total gespannt, was am Ende daraus wurde. Bitte zeig es uns am 3. März in einem Post und verlinke wieder bei mir.

Ach, ich bin schon so gespannt!

Du hast es bestimmt schon herausgelesen. Jede Teilnehmerin erhält zweimal ein Päckchen und versendet auch zweimal. Bitte melde Dich daher nur an, wenn Du bereit bist, die Transportkosten zu übernehmen und die Zeiten einzuhalten. Dabei kannst Du aber natürlich den Versand selbst bestimmen. Du entscheidest, wie groß das Päckchen wird – gerade bei Schritt 1 könnte ich mir vorstellen, dass vielleicht sogar ein großer Umschlag reichen kann. Und natürlich entscheidest Du auch, welchen Dienstleister Du wählen möchtest – gelb, blau, rot oder selbst vorbeifahren??? Ganz wie Du magst.

Nur bitte sei so fair und versende pünktlich, damit niemand warten muss oder sogar leer ausgeht. Wenn irgendwo mal etwas hakt, melde Dich einfach. Es kann immer mal was sein. Dann finden wir sicher eine Lösung. Nur bitte melde Dich dann kurz. Danke!

Du brauchst keinen Blog, um hier mitzumachen. Wenn Du bloglos unterwegs bist, werde ich Deine Posts gern bei mir veröffentlichen und verlinken. Schick mir Text und Bilder einfach per mail.

Da die Versandkosten durch die Teilnehmerinnen getragen werden, ist leider eine deutsche Adresse wichtig. Sorry, liebe Österreicherinnen und Schweizerinnen.

Die Termine und die genauen Schritte kriegst Du nach deiner Anmeldung natürlich noch einmal ganz genau per mail aufgeschrieben. Außerdem kommt jeweils vor den Terminen noch eine kleine Erinnerung. Da kann also nichts durchrutschen.

Habe ich etwas vergessen? Dann fragt gern.

Dann bin ich jetzt ganz gespannt, wer dabei sein mag. Ach! Ich freue mich sehr und wünsche uns ganz viel Spaß!
 

Viele liebe Grüße
maika(efer)


Donnerstag, 12. Januar 2017

Manche Geschenke

Manche Geschenke ziehen weitere Wünsche nach sich. Kennt Ihr das?

Bei uns war das dieses Weihnachten so.
Da war eine bestimmte Bratpfanne gewünscht. Und weil ich als Nutznießer guter Bratergebnisse immer ein offenes Ohr für solche Wünsche habe, lag das ersehnte Teil dann auch unter dem Weihnachtsbaum.

Dieses sollte dann natürlich zur bereits vorhandenen kleinen Schwester in den entsprechenden Schrank einziehen - und das möglichst materialschonend.
So kam der beschenkte Koch dann bald mit einem "Nach-Wunsch" auf mich zu. Ein Schoner zum Dazwischenlegen sollte es sein.

Gewünscht - getan.



Drei Kreise mit großzügigem Durchmesser - zwei aus Baumwolle, einer aus Thermolan - dazu ein bisschen Schrägband in passender Farbe. Schon ist der Wunsch erfüllt.



Und wenn die Pfannen in Benutzung sind, kann das apfelgrüne Schmuckstück gleich noch als Untersetzer fungieren.



Ach, so hab ich das gern. Bestimmt macht das Kochen so noch mehr Spaß... hm lecker für mich😊

Ich wünsche Euch heute ein leckeres Mittag- oder Abendessen.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Mittwoch, 11. Januar 2017

Jahresstart-Tradition: Karneval-sew-along 2017

Ja, inzwischen ist es wirklich eine schöne Tradition geworden.
Jedes Jahr zum Jahresstart wirft der Karnevals-sew-along bei Malamü seine Schatten voraus.



So auch dieses Jahr. Und natürlich bin ich - solange ich noch jemanden finde, der sich ein Kostüm nähen lassen will - mit dabei.
In diesem Jahr gibt es bereits eine ganz konkrete Bestellung meiner kleinen Großen.
Aber davon errzähle ich dann beim nächsten Treffen.
Heute schaue ich mich erstmal bei Malamü um, wer sonst noch mit dabei ist.

Ach, ich liebe solche immer wiederkehrenden Aktionen!

Dazu gehört für mich auch der Geburtstag meines kleinen Blögchens jedes Jahr im Februar. Was ich da diesmal plane, erzähle ich Euch in Kürze.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Montag, 9. Januar 2017

Die Maus für eine kleine Maus

Das neue Jahr hat es sich längst gemütlich gemacht bei uns. Der Alltag ist hier in Berlin schon vor einer Woche wieder eingezogen. Und dennoch freue ich mich noch ein bisschen über ein Weihnachtsgeschenk.

Für eine kleine Mausfreundin gabe es DIE MAUS.



Den Stoff hatte ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit mal gekauft. Aber irgendwie kam es nie zur Umsetzung und meine kleine Große aus dem Maus-Alter raus...
Seitdem die kleine Maus unserer lieben Freunde allerdings immer von DER MAUS spricht, war gleich klar, jetzt ist es soweit.

Und so habe ich mich endlich drangemacht und das Langarmshirt genau so umgesetzt, wie ich es schon vor so langer Zeit bei pattydoo bewundert hatte.

Das Geschenk war ein voller Erfolg. Gleich am nächsten Tag sah die 2jährige Maus in ihrem Maus-Shirt zückersüß aus.... Leider hab ich vor lauter Freude ganz vergessen, ein Foto zu machen. Na macht nichts. Das hat sie sicher bald wieder an.
Und das beste ist: Ein Maus-Abschnitt ist noch da. Die nächste Größe macht die Maus also spielend auch noch mit.  Im Moment passt Größe 98 aber prima.

Ach, solche Geschenke sind mir die allerliebsten!
Und deshalb hüpft (nein, die organge Maus stampft ja immer eher *hihi*) jetzt auch noch in die Geschenkesammlung vom Weihnachts-Countdown und natürlich auch zu kiddikram.

Und dann widme ich mich wieder voller Freude ganz vielen neuen Projekten.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in eine neue Woche - und allen, die erst heute wieder in den Alltag starten, eine besonders sanften Anfang😉

Viele liebe Grüße
maika(efer)


Mittwoch, 4. Januar 2017

Unser Gewinner ist...

Im neuen Jahr ändert sich einiges - nicht jedoch die traditionelle Gewinner-Bekanntgabe am 4. eines Monats.

So auch heute. Bevor aber klar wird, wer das Januar-Stöffchen gewonnen hat, möchten wir noch einmal DANKE sagen.
DANKE für unsere tollen 12 Muster-Treffen! Es war so schön mit Euren wunderbaren Werken! DANKE für Eure Treue!

Auch der Dezember hat wieder so schöne Dinge hervorgebracht. Und was es da alles zu sehen gibt. Wow! Schaut mal rein. Und natürlich könnt Ihr gern auch noch hineinhüpfen. Die Verlinkung ist noch bis zum 10. Januar möglich.

Nun winken wir also unserer Musterparade hinterher und freuen uns gemeinsam auf die Material-Revue 2017.


Wie schön, dass so viele wieder dabei sein wollen. Wir freuen uns sehr und wissen natürlich, dass nicht jeder Monat mit seinem Material gleich leicht oder schwer sein werden. Aber gerade das macht doch den Reiz für uns alle aus, oder!?
Ach, das wird wieder toll!

Wie sehen uns also wieder am 1. Februar 2017 - dann in Tüll und Taft.




Ja genau, ein Material, das nicht ganz leicht im Stoffschrank zu finden sein wird. Oder!?
Unsere Gewinnerin allerdings, muss sich darum keine Gedanken machen. Sie bekommt dieses himmelblaue Tüll-Schätzchen direkt ins Haus geliefert.

Und unsere Gewinnerin ist Bettina aka Die kreative Nadel.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Bettina.
Das Stöffchen macht sich direkt auf den Weg zu Dir.

Wir wünschen Euch allen viel Spaß mit unserer kleinen Januar-Herausforderung und freuen uns schon sehr auf unser Wiedersehen am 1. Februar.

Wenn Du schon ein wenig vorausplanen magst, findest Du hier noch einmal die Liste der Material-Monate.


Viele liebe Grüße
Janet und Maika



Sonntag, 1. Januar 2017

Heute soll es Sterne regnen

Willkommen im neuen Jahr!
Wir wünschen Euch ein frohes, glückliches und kreatives 2017.

Damit haben wir uns nun vom Jahr 2016 verabschiedet. Mit dem Kalenderwechsel verabschieden wir uns auch von der Musterparade - unserem Jahresprojekt 2016.


Zum Abschied soll es Sterne regnen, denn der Dezember hatte Sterne im Gepäck.
Bestimmt ist Euch dazu so viel eingefallen, oder!?

Wir sind sehr gespannt auf Eure Sternenwerke und machen daher direkt die Bühne frei für Eure Sterne.

Ihr wißt ja, wie es läuft. Verlinkt Euch hier bis zum 10. Januar, damit wir alle im Sternenregen schwelgen können.
Wer es bis zum 3. Januar 23:55 Uhr in die Verlinkung schafft, nimmt wieder automatisch an der Verlosung des nächsten Stöffchens teil.

JA! Obwohl die Musterparade ein Ende findet, geht es weiter.
Unser neues Jahresprojekt 2017 heißt Material-Revue und funktioniert ganz genauso wie wir es aus den vergangenen zwei Jahren bereits kennen. Neu ist nur, dass jeweils ein Material im Mittelpunkt steht.
Hier findet Ihr noch einmal alles ganz genau.


Das nächste Gewinnstöffchen ist also das Material für den Januar und so natürlich ein Tüll-Schätzchen.

Die Teilnahmeregeln für unsere Verlosung kennt Ihr ja.

  • Teilnehmen darf jeder über 18 Jahre, der hier sein DIY-Ergebnis zeigt
  • Die Verlosung des Gewinnes erfolgt immer am 03. des Folgemonats um 23.56 Uhr und wird am 04. bei Janet und mir bekannt gegeben
  • Die Verlinkung ist aber jeweils bis zum 10. möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Da wir den Gewinn und die Portokosten selbst tragen, bitten wir um Verständnis, dass wir nur an dt. Versandadressen versenden können. Sorry, liebe Österreicher, Schweizer … Aber mitmachen bei der Jahresparade dürft Ihr natürlich trotzdem.
  • Der jew. Gewinner wird hier im Blog und bei Janet mir bekannt gegeben.
  • Natürlich ist eine Auszahlung des Gewinnes nicht möglich ;o)

Nun aber wieder genug der Vorrede und Vorfreude.
Bühne frei für Eure Sterne!

Viele liebe Grüße
Janet und maika


Meine Sterne

Für den Dezember hatten wir uns in der Musterparade das absolut passende Muster ausgewählt. Sterne sollte es regnen im Advent und in der Weihnachtszeit.


Und so hatte auch ich bereits Sternenstöffchen parat gelegt.

Dann aber fand sich in meinem Wahnsinns-Adventskalender von Susanne eine Sternenidee, die alles andere in den Schatten stellte. Das musste einfach umgesetzt werden.


Super komfortabel waren die Strahlen bereits fertig zugeschnitten und die Anleitung bereitgestellt. Ach…. Ein Weihnachtstraum!


Geändert habe ich nur den abschließenden Arbeitsschritt. Bei mir wurden die Sterne gewendet und abgesteppt (im Original soll mit einer offenen Zickzackkante gearbeitet werden). Das fand ich einfach noch schöner.


Eingezogen sind die Sternenplatz-Sets direkt bei meiner lieben Omi, die sich bei Bescherung gar nicht stattsehen konnte an den schönen Stöffchen. Recht hat sie!



Hab vielen liebe Dank dafür, liebe Susanne. Das war wirklich eines meiner Lieblingstürchen des Kalenders. So schön! Danke!

Natürlich sollten aber auch die reservierten Sterne nicht verwaisen. Sie durften schließlich als kleine Weihnachtsgrüße auf die Reise zu lieben Menschen gehen.





Die Idee dazu hatte ich dem November-Blues-Beitrag von TilliT entnommen und ein kleines bisschen auf meine Rahmengröße angepasst.


Damit geht mein Musterjahr zu Ende. Zwölf Monate voller toller Musterprojekte und noch schönerer Treffen mit Euch.

Schön war es. Und deshalb geht es auch weiter mit einem neuen Jahresprojekt von Janet und mir. Schließlich können wir uns Monate ohne Treffen mit Euch gar nicht mehr vorstellen.
Schaut mal hier. Im neuen Jahr stehen Materialien im Mittelpunkt.



Bevor aber unsere Köpfe zum Thema Taft und Tüll rauchen (versprochen, es kommen auch viel einfachere Monate 😊), möchte ich noch einmal zurückblicken und mein Musterjahr Revue passieren lassen.



Januar: Chevron

Februar: Herzen


März: Kreise


April: Uni


Mai: Blumen


Juni: Tiere


Juli: Paisley


August: Streifen

September: Punkte


Oktober: Rauten


November: Vichy

Dezember: Sterne

Nun bin ich aber neugierig. Welche Sternenwerke sind bei Euch entstanden?

Und darum hüpfe ich natürlich sofort rüber zum Sternenfinale – und anschließend zum Weihnachts-Countdown-Geschenke-Finale.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Neujahrstag und ein glückliches und kreatives 2017!

Viele liebe Grüße
maika(efer)