Dienstag, 16. Januar 2018

#giftswithlove 2018 Nr. 1: Winter

#giftswithlove gehörte in den vergangenen beiden Jahren zu meinen Lieblingsaktionen. So schön, sich jeden Monat wieder von Ioana (miss red fox) und den anderen Teilnehmern überraschen zu lassen. So wunderbare Ideen sind dann immer bei Ioana zu entdecken!




Und so freue ich mich riesig, dass es weitergeht im neuen Jahr – mit liebevollen Geschenken für liebe Menschen – immer wieder unter einem neuen Monatsthema.


Im Januar 2018 lautet die „Winter“.


Bei mir kommt der Winter höchstpersönlich als kuschliger Geselle für kleine Hände daher.



Inspiriert von den Stapelringen, die es aus Holz gibt, sollte es etwas weiches und doch stapelbares sein.

Da bietet sich ein Schneemann mit seiner „Zusammensetzung“ ja förmlich an.
Und so darf er auch in seine Einzelteile zerlegt werden …




Und immer wieder neu zusammengesetzt…



...oder auch einfach als Bällchen verwendet werden.



Ursprünglich sollte er aus drei weißen Kugeln bestehen. Das sah dann aber nicht mehr so richtig niedlich aus. Manchmal ist weniger einfach mehr – unter anderem auch für die Statik…


Grundlage meiner Stapelei sind zwei Kugeln nach dem Schnitt von lu-lina – in meinem Fall in den Größen 6 und 8 cm und aus je 6 Teilen. Diese habe ich mit Kissenfüllung gefüttert und der unteren noch etwas „Plüschtiergranulat“ (heißt das so?) hinzugefügt. So steht das Bürschchen besser.

 


An die späteren Verbundstellen kam – natürlich vor dem Befüllen – ein Stückchen Klettband, wobei es mich ganz schön Konzentration gekostet hat, die zueinander passenden Teile richtig anzuordnen. Nein, das ist gelogen! Es war natürlich falschherum, was erst nach dem Besticken auffiel… Darum hat das Kerlchen auch ein paar mehr Kohleknöpfe, als eigentlich vorgesehen 😊



Kohlestückchen und Nase sind per Hand aufgestickt. Zum Glück sollen die ja auch nicht ganz akurat sein – sind sie bei echten Wintermännern ja auch nicht. Findet man heute eigentlich noch Kohlestücke für Schneemänner? Heute nimmt man wohl Steinchen, oder!?



Der Hut setzt sich auch einem gedoppelten schwarzen Baumwollkreis und einem unten offenen Zylinder zusammen. Da fiel mir leider keine sinnvollere Vorgehensweise ein, als diesen zu füllen und anschließend mit der Hand auf den Kreis zu nähen. Zum Glück hatte ich hier daran gedacht, das entsprechende schwarze Klettstückchen vorher anzubringen.


Weil es so ein kaltes Männchen vielleicht doch auch gern ein bisschen kuschlig hat, durfte noch ein Schal dazu. Der gibt dem Kopf noch zusätzlich ein bisschen Halt. Super stabil ist das natürlich nicht mit dem kleinen Klettquadrat. Andererseits sollte die Verbindung ja auch leicht wieder zu lösen sein.




Jetzt bin ich gespannt, wie mein Winter-Männchen sich im Kinderhände-Einsatz macht. So oder so war seine Herstellung aber auf jeden Fall ein großer Spaß.

Mein Wintergeschenk hüpft jetzt natürlich noch zu Ioana in die Sammlung und zu kiddikram. Und dann macht er noch eine winterliche Dienstagsrunde zu HOT und den Dienstagsdingen.


Vorher gibt es aber zum Jahresstart noch den kleinen #giftswithlove-Rückblick aufs Jahr 2017.  Im September hatte ich ausgesetzt ... wegen mangelnder Skalpellfähigkeit - die anderen Monate dürfen aber gern noch einmal in mein Gedächtnis zurück:


Januar - schwarz/weiß

Februar - Kraftpapier


März - Fotos 

April - Heißkleber

Mai - Holz


Juni - Sommer
Juli - Stadtplan

 August - Kinder

Oktober - Nähmaschine

November - washi-tape

Dezember - Gold

Schön war´s wieder! Danke, liebe Ioana!

Ich wünsche Euch einen schönen Tag – ganz ohne Frieren. Für mich reicht Schnee zum Kuscheln ja völlig.



Viele liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Ach, das ist ja wirklich ein toller kuscheliger Kerl, dein SChneemann, liebe Maika, und eine feine Idee für Kinder! Stimmt, Kohle wird es heute nicht mehr für die Augen geben, bestimmt eher Steine oder Holzstückchen, aber dennoch wird er allerorts sicherlich gerne und nach wie vor oft gebaut, sofern es Schnee gibt, und dank dir nun auch zu schneefreien Zeiten! Danke auch für den Rückblick. Ich erinnere mich gerne an deine vielen schönen Dinge zurück :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maika,

    wie hübsch der ist! Und weißt Du, woran ich zuerst gedacht habe: der ist bestimmt mit Körnern gefüllt! Das wäre jedenfalls toll, wenn man so eine Hälfte Schneemann in die eine Jackentasche und eine Hälfte in die andere täte - ein warmer Schneemann, der nicht schmilzt, aber dafür die Hände warm hält. Und zu Hause kann er ja wieder zusammengesetzt werden :-).

    Schön, dass Du auch in diesem Jahr dabei bist! Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  3. Du hast immer so kreative Ideen, der Schneegeselle wirkt so schön, mit dem würde ich auch gern gleich spielen. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Oh der Schneemann ist ja eine süsse Idee - und so praktisch mit dem Klebverschluss! Da kann man ideal damit spielen ;-) Ich verfolge die Aktion von Ioana immer sehr gerne und hoffe, dass ich dieses Jahr endlich mal dazu komme, selber auch mitzumachen =) Deine Zusammenfassung vom letzten Jahr sieht auf alle Fälle so richtig inspirierend aus!
    Lg Debby

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!